Zwei Mädchen (18) am Essener Hauptbahnhof von Männer-Gruppe belästigt? Anschließend schwere Prügelei

Am Montagabend kam es am Essener Hauptbahnhof zu einer schweren Prügelei.  (Symbolbild)
Am Montagabend kam es am Essener Hauptbahnhof zu einer schweren Prügelei. (Symbolbild)
Foto: FUNKE Foto Services

Dramatischer Zwischenfall am Essener Hauptbahnhof. Eine Gruppe von fünf Männern soll auf einen 18-Jährigen eingeschlagen haben.

Der Grund: Der 18-Jährige soll sich für zwei ebenfalls 18-jährige Frauen eingesetzt haben, die zuvor von den Männern belästigt wurden. Das behauptet er zumindest selbst.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Angriff auf Reisende: Gruppe aus Marokko bedroht Bahnfahrer am Essener Hauptbahnhof

Nach S-Bahn-Brand in Essen: Auf diesen Strecken fahren die Züge bald wieder durch

Wunderschöne Wildblumen in Essen - Hier bekommst du die bunte Mischung für zu Hause (und das völlig umsonst)

-------------------------------------

Was genau passiert ist, ermittelt die Polizei aktuell. Bisher bestätigt sie folgende Ereignisse:

  • Am späten Montagabend soll eine Gruppe Männer (22, 22, 28) zwei 18-jährige Essenerinnen am Ausgang des Busbahnhofs am Essener Hauptbahnhof belästigt haben. Die Männer waren laut Polizei teils alkoholisiert. Bei den jungen Männern handelt es sich um Iraker, die in Essen und Gladbeck leben.
  • Daraufhin setzte sich ein 18-jähriger Afghane nach eigenen Angaben für die jungen Frauen ein.
  • Der junge Mann, der in Essen lebt, wurde daraufhin selbst zum Opfer, wie er sagt. Fünf Personen sollen auf den jungen Mann eingeschlagen haben bis Zeugen die Schläger trennten. Anschließend flohen zwei Verdächtige vom Tatort.
  • Der 18-Jährige und die drei Iraker wurden mit auf die Wache genommen, um den Sachverhalt zu klären.
  • Bei der Prügelei wurden mehrere Personen leicht verletzt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

(mto)

 
 

EURE FAVORITEN