Zombiewalk Essen: Zombies ziehen durch die Stadt – diese Kostüme sind echt heftig

In Essen sind die Zombies los. 250 Menschen zogen am Donnerstag zu Halloween beim Zombiewalk Essen durch die Stadt.

Die verrückte Veranstaltung in Essen wurde als Demonstration angemeldet. Und die Kostüme hatten es echt in sich.

Tote Soldaten, verstümmelte Leichen oder Horror-Clowns stolperten so vom Bahnhof aus durch die Innenstadt. Typisch: Auch ein „toter Bergmann“ mit leerem Vogelkäfig lief mit.

+++ Zombiewalk Essen: Zombies können durch die Stadt ziehen – Essen Marketing meldet sich zu Wort +++

Manche begnügten sich mit dem großflächigen Verteilen von Kunstblut auf weißen Hemden und dem Anbringen von Plastikverletzungen im Gesicht.

Zombiewalk Essen: Zoff um Veranstaltung

Um den seit mehreren Jahren am Halloween-Abend durchgeführten Zombiewalk in Essen hatte es in den vergangenen Wochen heftigen Streit gegeben.

Die Essen Marketinggesellschaft hatte vergangenes und hat auch dieses Jahr die Sorge, dass sich die Besucher der kunstvollen Lichter von den gruseligen Zombies gestört fühlen könnten.

+++ Essen: Eklat um Zombiewalk – Veranstaltung stand vor dem Aus +++

Zombies in Essen – mit Kundgebung

Am Ende gab es nun eine von Linken und Grünen angemeldete Demonstration für mehr Mitsprache der Anwohner bei der Stadtgestaltung unter dem Motto „Die Stadt gehört uns allen“.

Ausdrücklich hatten die Veranstalter dazu auch verkleidete Teilnehmer willkommenen geheißen. (jg/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN