Essen

„Wir sind Döna“ in Essen: Rätsel um Eröffnung – mysteriöser Facebook-Post verwirrt

„Wir sind Döna“ wollte schon 2017 eröffnen.
„Wir sind Döna“ wollte schon 2017 eröffnen.
Foto: DER WESTEN

Essen. Früher hatte das beliebte Restaurant „Die Insel“ ihren Standort an der Rüttenscheider Straße 59 in Essen, genau gegenüber der Ampütte. Nach mehr als einem Jahrzehnt das Aus. Ein Dönerladen sollte folgen. Doch seit mehr als zwei Jahren hängt dort Werbung, es würden Servicekräfte gesucht. Seitdem passiert: nichts.

„Wir sind Döna“ in Essen verspricht frische, regionale Zutaten, faire Löhne für Mitarbeiter und Vielfalt. Anders als andere Döner-Läden will man sein, auf der Facebook-Seite werden fünf Gründe genannt wieso „Döna nicht gleicht Döner ist“. Gleichzeitig wird dort von einer Eröffnung des Ladens an der Rü im Frühjahr 2018 gesprochen.

Döner-Laden in Essen will seit Jahren eröffnen: Nun gibt Facebook-Post einen Hinweis, warum es nie passieren wird

Mitte Juni 2019 sind die Türen des angeblich innovativen Döner-Ladens immer noch geschlossen, Bretter sind vor den Fenstern. Und niemand weiß warum.

Rolf Krane von der Interessengemeinschaft Rüttenscheid betont: „Das Geschäft ist fertig. Ich war dort bereits vor gut einem Jahr drin, es ist alles fertig. Eine moderne Küche, schöne Möbel, nettes Ambiente.“

Er versteht nicht, warum der Laden nicht endlich eröffnet. Die Gründe wurden ihm und der Interessengemeinschaft bisher nicht genannt. „Das wundert uns natürlich total. Wenn der Laden fertig ist, und einfach keine Eröffnung stattfindet. Außerdem ist es sehr schade für die Rü an sich. Die Leute haben bei der ersten Ankündigung ja auch positiv auf den Laden reagiert.“

Erste Hinweise auf neuen Laden gab es bereits 2017

Die ersten Hinweise auf den Döner-Laden gab es im Frühjahr 2017. Damals hatte der Laden mit einem ironischen Plakat Werbung für sich gemacht, die Kommentare im Netz feierten das.

>>> Essen: Müllberge türmen sich zur Grillsaison in Parks – Ordnungsamt hat unbeliebte Lösung parat

Doch warum eröffnet der Laden denn nicht endlich, wenn sogar der gesamte Innenausbau bereits fertig ist? Denn nach Informationen von DER WESTEN stehen keinerlei behördliche Auflagen aus, geschweige denn das Baumaßnahmen die Eröffnung behindern würden.

Facebook-Post verwirrt noch mehr

Bei Facebook gibt es einen Hinweis auf eine mögliche, heimliche Eröffnung des Ladens bereits vor geraumer Zeit. User „Dick Bauch“ schreibt: „Is nich schlimm wenn die Bretter vorm Fenster bleiben denn innen trifft sich schon länger die Hot Wullee kommt durch den Hintereingang. 1o Meters weita is Galata, unschlagbar inne Kwalität und frische. Da kann DÖNA nen Fake bleiben , braucht hier keiner nichma mein Hund.“

>>> Hund an kurioser Stelle in Essen gefangen – Feuerwehr kann ihn nur mit besonderem Trick retten

Hat der Laden schon längst eröffnet, aber nur für ausgesuchtes Publikum? Oder was steckt dahinter?

Inhaber äußert sich nach Veröffentlichung des Artikels

Die Wahrheit kennt nur der Inhaber des Geschäfts. Dieser hat nach Veröffentlichung des Artikels reagiert und sich geäußert. Demnach wolle man noch im Sommer 2019 große Eröffnung in der Döner-Bude feiern.

Erst in der vergangenen Woche wurde nach Aussage des Inhabers das letzte Probe-Kochen vorgenommen. Über die Gründe, warum alles so lange dauert, wolle man bei der Eröffnung reden. Der genaue Eröffnungstermin ist bisher nicht bekannt gegeben worden.

Bleibt abzuwarten, ob die Döner-Bude irgendwann doch noch eröffnet und dem Restaurant „Die Insel“ ein würdiger Nachfolger wird. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN