Essen

Achtung, der DWD warnt vor Sturmböen! In diesen Ruhrgebietsstädten wird es richtig ungemütlich

Am Dienstagnachmittag wird es stürmisch im Revier. (Symbolbild)
Am Dienstagnachmittag wird es stürmisch im Revier. (Symbolbild)
Foto: dpa

Essen. Nach der Kältewelle im Ruhrgebiet und nasskaltem Wetter kommt jetzt auch schon wieder Sturm hinzu. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat eine Warnung herausgegeben. Er warnt in vielen Revierstädten vor Sturmböen.

Ab dem Dienstagnachmittag wird es richtig ungemütlich. Ab 16 Uhr soll der Sturm durchs Revier fegen.

Diese Ruhrgebietsstädte sind betroffen:

  • Essen
  • Duisburg
  • Oberhausen
  • Bochum
  • Gelsenkirchen
  • Mülheim
  • Herne
  • Bottrop

------------------------------------

• Mehr Themen:

Achtung, Sturmböen ziehen übers Ruhrgebiet hinweg! Hier wird es gleich ungemütlich

„Bares für Rares“ im ZDF: Frau aus Leverkusen lässt Bild schätzen – und macht auf dem Absatz kehrt

• Top-News des Tages:

Schüler entdeckt offenbar Lehrerin auf Pornoseite – doch mit wem er sie da gesehen haben will, ist unfassbar

Familienvater verstirbt auf der A44: Das Verhalten eines Lkw-Fahrers macht die Polizei sprachlos

-------------------------------------

Achte auf herabfallende Äste!

Der Sturm soll die Stärke 2 (von 4) mit sich bringen. Deshalb solltest du laut DWD besonders auf herabfallende Gegenstände achten. Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen.

Die Warnung gilt zunächst den ganzen Abend bis Mitternacht.