Essen

Wetter in NRW: Deutscher Wetterdienst schockt mit DIESER Meldung

Frostiges Wetter in NRW: Autofahrer müssen wegen Glatteis besonders Acht geben. (Symbolbild)
Frostiges Wetter in NRW: Autofahrer müssen wegen Glatteis besonders Acht geben. (Symbolbild)
Foto: imago images / Westend61

Essen. Achtung, Glatteis! Eine dichte Wolkendecke hängt derzeit über NRW. Die Sonne, die noch am Wochenende für angenehmes Wetter in NRW gesorgt hat, versteckt sich hinter Wolken und Nebel.

Das sorgt für kalte Temperaturen und Glätte. Deswegen warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) vor allem die Autofahrer vor gefährlichem Glatteis auf den Straßen in NRW.

Wetter in NRW: Achtung, Glatteis!

Vor allem in Westfalen könne es stellenweise zu Glatteis kommen. Kein Wunder bei den Temperaturen: bei zwischen null und minus drei Grad überziehen Reif und Glätte die Fahrbahnen. Tagsüber kann im Bergland auch Schneefall nicht ausgeschlossen werden, so die Experten.

Im Nordwesten von NRW kann es tagsüber kurz auflockern. Für den Rest des Bundeslands gibt es wettertechnisch am Montag wenig Hoffnung auf eine Verschnaufpause von den Wolken: Meist ist es stark bewölkt, kurze Schauer möglich.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Polizei durchsucht Shisha-Bars – ausgerechnet ER wird festgenommen

Köln: Stammgast bringt Klobürste in Schnell-Imbiss – er verfolgt DIESEN abscheulichen Plan

• Top-News des Tages:

Starbucks: Polizist kauft Kaffee – was er auf seinem Becher entdeckt, macht ihn fassungslos

Burger King: DIESE Änderungen werden nicht jedem Gast schmecken

-------------------------------------

Vorsicht ist auch wegen der eingeschränkten Sicht geboten. Wegen des dichten Nebels gibt es teilweise Sichtweiten unter 150 Metern.

Speziell für das Ruhrgebiet warnt davor auch Jörg Kachelmann.

Eis und Frost bleiben in der Nach zum Dienstag

Frostig bleibt es auch in der Nacht zum Dienstag. Bei durchschnittlich minus zwei Grad soll es im Bergland stellenweise zu Reifglätte kommen. Auch Glätte durch gefrorenen Sprühregen oder Schneefall ist möglich.

Im Flachland friert es in der Nacht leicht in Bodennähe, auch hier kann es daher glatt werden.

Besonders in diesen Städten im Revier kann es am Morgen glatt werden:

  • Essen
  • Mülheim
  • Bottrop
  • Oberhausen

Der Dienstag bringt laut dem DWD dann wieder Auflockerung mit. Zumindest im Süden von NRW reißt die Wolkendecke demnach hin und wieder auf. Es soll weitgehend regenfrei bleiben bei Temperaturen zwischen 5 und 8 Grad. Nur im Bergland soll die Temperatur nicht über 4 Grad klettern. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN