Wetter in NRW: Wetterdienst mit Warnung für Ruhrgebiet – es wird ungemütlich

Das Wetter in NRW wird ungemütlich die kommenden Tage.
Das Wetter in NRW wird ungemütlich die kommenden Tage.
Foto: imago images / blickwinkel

Der Herbst steht vor der Tür - und kündigt sich in den nächsten Tagen an.

Das Wetter in NRW wird ungemütlich. Für Samstag hat der Deutsche Wetterdienst für das Ruhrgebiet eine Warnung vor Windböen herausgegeben.

Wetter in NRW: Wetterdienst warnt vor Böen

Betroffen sind folgende Städte:

  • Essen
  • Bottrop
  • Mülheim
  • Oberhausen
  • Herne
  • Duisburg
  • Gelsenkirchen
  • Bochum
  • Dortmund

Die Warnung gilt zunächst bis 19 Uhr am Abend. Es besteht die Gefahr des Auftretens von Windböen der Stufe 1 von 4, so der DWD.

Vorboten von Sturmtief Mortimer

Das dürfte erst der Vorbote für Sturmtief Mortimer werden. In der Nacht von Sonntag auf Montag bringt das Tief von den britischen Inseln stürmische Wind mit. „Vor allem in der Mitte und im Süden Deutschlands müssen wir dann mit Sturmböen von 60 bis 80 Kilometer pro Stunde rechnen, örtlich auch mit schweren Sturmböen von rund 90 Kilometer pro Stunde“, so Andreas Machalica, Meteorologe bei wetter.com.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Wetter: Ex-Hurrikan bewegt sich auf Deutschland zu! Experte – „Gefährlich“

Wetter: Experte macht düstere Prognose – „Wir sind besorgt“

• Top-News des Tages:

„Hartz 4“-Empfängerin (34) hat noch nie gearbeitet: Ihr erstes Bewerbungsgespräch wird zur Katastrophe

Markus Lanz im ZDF: „Fanta 4“-Star Smudo wird von Gast angeschrien – „Sie müssen öfter mal...!“

-------------------------------------

Im Laufe der Woche kann es im Mittelgebirge dann sogar den ersten Schnee in dieser Saison geben.

>>> alle Infos hier: Wetter: Temperatursturz und Sturmtief rollt auf Deutschland zu – „Kann zeitweise weiß werden“

Der Herbst hat also den Winter gleich mit im Gepäck. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN