Anzeige
Essen

Herbsteinbruch im Ruhrgebiet? An diesem Tag kannst du noch einmal den Sommer genießen

Diese Zeiten könnten bald erst einmal vorbei sein. Gibt es noch eine letzte Chance auf Sommer im Ruhrgebiet?
Foto: FUNKE Foto Services
  • Das Wetter im Ruhrgebiet soll noch einmal schön werden
  • Kommt die Hitze-Welle zurück ins Ruhrgebiet?
  • Der Deutsche Wetterdienst glaubt nur noch an einen richtigen Sommertag in diesem Jahr
Anzeige

Essen. Die Hitze-Welle ist erst seit ein paar Wochen vorbei, da vermissen einige die Schwimmbadbesuche, das Grillen und Sonnenstrahlen ohne Ende. Kommt der Sommer diese Woche noch einmal ins Ruhrgebiet zurück?

So wie die Meteorologen vom Deutschen Wetterdienst die Wetterlage einschätzen, gibt es nur noch einen letzten Sommertag in diesem Jahrhundertsommer: Danach wird das Wetter zunehmend herbstlich.

Mittwoch wird der letzte Sommertag

„Am Mittwoch steigen die Temperaturen im Ruhrgebiet noch einmal auf 24 bis 25 Grad in den Ruhrgebietsstädten an“, erklärt Meteorologe Martin Schönebeck vom DWD. Das wird der wärmste Tag der Woche und damit nochmal ein richtiger Sommertag.

Doch selbst am Mittwoch ziehen schon die ersten Wolken über dem Ruhrgebiet auf. Schon in der Nacht gehen die Temperaturen runter auf zwischen 14 und 11 Grad.

Trotzdem: Die letzte Chance, dir das Sommerfeeling noch einmal zurückzuholen, hast du am Mittwoch. Denn danach kommt eine Kaltfront auf das Ruhrgebiet zu.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Pendler aufgepasst: Im Ruhrgebiet sorgt eine Signalstörung für Verspätungen – RE1, RE6, RE11 betroffen!

Brutaler Übergriff auf Essener Polizisten bei Shishabar-Kontrolle – 17-Jähriger prügelt auf Beamtin ein

• Top-News des Tages:

Mann sticht in Paris auf Passanten ein – sieben Verletzte

Türkei will mit deutscher Hilfe ihr Bahn-Netz modernisieren

-------------------------------------

DWD: „Vom Norden kommen ab Donnerstag viele Wolken“

Die Kaltfront bleibt ab Mittwoch und zieht vorerst nicht am Ruhrgebiet vorbei. „Vom Norden kommen ab Donnerstag viele Wolken“, so der Meteorologe.

Schon am Donnerstag verschlechtert sich das Wetter erheblich. Magere 19 bis 20 Grad verteilen sich auf die Ruhrgebietsstädte. Die Kaltfront aus dem Norden ziehe dann weiter durch, erklärt der DWD-Meteorologe weiter.

Den Rest der Woche erwartet alle Ruhrgebietsstädte ein „Mix aus Sonne und Wolken“, so der Wetter-Experte zusammenfassend.

Anzeige
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.