Werner Müller ist neuer Chefkontrolleur auf Zollverein

Werner Müller, Chef der RAG-Stiftung, ist jetzt auch Vorsitzender im Stiftungsrat der Stiftung Zollverein.
Werner Müller, Chef der RAG-Stiftung, ist jetzt auch Vorsitzender im Stiftungsrat der Stiftung Zollverein.
Foto: Essen
Werner Müller, ist neuer Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Zollverein. Die Wahl ist der Schlusspunkt eines Machtkampfes.

Essen. Werner Müller ist am Mittwoch zum neuen Vorsitzenden des Stiftungsrates der Stiftung Zollverein gewählt worden. Das fünfköpfige Gremium kontrolliert den Vorstand der millionenschweren Stiftung. Müller, Chef der RAG-Stiftung, tritt die Nachfolge des langjährigen Vorsitzenden Dietrich Goldmann an, der nach den Personalquerelen in der Stiftung im vorigen Jahr zunächst den Vorsitz niedergelegt hatte und im Dezember schließlich ganz aus dem Stiftungsrat ausgeschieden war. Als Interimslösung hatte Staatssekretär Michael von der Mühlen den Vorsitz inne.

Müllers Wahl setzt den Schlusspunkt hinter einen Machtkampf, der Anfang 2015 ausgebrochen war. Damals stand die Vertragsverlängerung der Vorstände Hermann Marth und Jolanta Nölle an. Das einflussreiche NRW-Bauministerium war gegen eine Verlängerung. Auch war bekannt, dass das Verhältnis zwischen Goldmann und Marth nicht als das beste galt. Schließlich setzten sich aber die Unterstützer von Marth durch, zu denen der einstige Bundeswirtschaftsminister Müller zählt. (jgr)