Essen

Weihnachtsmarkt Essen: Trotz Corona-Lockdown – Es gibt Hoffnung! DAS steckt dahinter

Der Weihnachtsmarkt in Essen ist einer der meistbesuchten im Ruhrgebiet. Ob er 2020 stattfindet, ist noch unklar.
Der Weihnachtsmarkt in Essen ist einer der meistbesuchten im Ruhrgebiet. Ob er 2020 stattfindet, ist noch unklar.
Foto: imago images / Gottfried Czepluch

Essen. Findet er jetzt statt oder nicht?

Das Coronavirus bestimmt das Jahr 2020, die Hoffnung auf besinnliche Weihnachten bestehen aber trotz der schärferen Maßnahmen für den November noch immer. Und auch, wenn viele Städte in NRW bereits ihre Weihnachtsmärkte wegen Corona abgesagt haben, besteht in Essen tatsächlich noch Hoffnung! Das berichtet die WAZ.

Findet der Weihnachtsmarkt 2020 in Essen also doch statt? Mit ausgedünntem Angebot, Maskenpflicht und eventuell ohne Alkohol zu später Stunde?

Weihnachtsmarkt Essen: Trotz Corona-Lockdown! DARUM gibt es Hoffnung, dass er stattfindet

Eines vorweg: Der Teil-Lockdown für den November hat es nicht wahrscheinlicher gemacht, dass der Weihnachtsmarkt stattfindet. Die Stadt hat laut WAZ bereits auf die November-Maßnahmen reagiert und den Aufbau gestoppt. Zumindest die ersten beiden Wochen wird es keinen Weihnachtsmarkt geben. Denn durch den Teil-Lockdown fallen schon mal die ersten 18 von insgesamt 41 Öffnungstagen weg.

---------------------

Das ist die Stadt Essen:

  • geht auf das vor 850 gegründete Frauenstift Essen zurück
  • 582.760 Einwohner, neun Stadtbezirke und 50 Stadtteile, viertgrößte Stadt in NRW
  • seit 1958 Sitz des neugegründeten Bistums Essen
  • Wahrzeichen unter anderen: Zeche Zollverein, Villa Hügel, Grugapark Essen
  • war 2010 Kulturhauptstadt Europas und 2017 Grüne Hauptstadt Europas
  • Oberbürgermeister ist Thomas Kufen (CDU)

------------------------

Ursprünglich sollte der Essener Weihnachtsmarkt am 13. November öffnen und bis zum 23. Dezember dauern. Immerhin: Noch gibt es seitens der Stadt keine Pläne, die Holzbuden abzubauen. Heißt also: Man darf weiter hoffen, dass zumindest im Dezember der Weihnachtsmarkt stattfinden kann – und wenn es dann auch nur für rund drei Wochen statt wie sonst fast sechs Wochen sind.

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ ZDF: Skurrile Penis-Frage bei „Da kommst du nie drauf!“ – Atze Schröder spottet über Giovanni Zarrella ++

++ Corona-Lockdown: Was jetzt noch erlaubt ist – und was nicht ++

++ „First Dates“ (Vox): Bei Marina und Alex läuft alles perfekt – doch dann passiert DAS ++

------------------------

Stadt könnte kurzfristig Planungen wiederaufnehmen

Wichtig und entscheidend: Das Virusgeschehen muss sich bereits Mitte November positiv entwickeln. Denn für die Öffnung des Weihnachtsmarkts sind zwei Wochen Vorlaufzeit geplant. Auch die Stadt will sich zunächst die Option offenhalten, kurzfristig in die Planungen wieder einzusteigen, wenn es das Land NRW und die Pandemie-Situation erlauben.

Woran der Weihnachtsmarkt aber letztlich doch scheitern könnte und warum das Ganze einem Tauziehen gleicht, kannst du hier bei der WAZ lesen. (mg)

------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Bochum: Jobcenter zahlt schwangerer Frau kein Geld – und begeht damit riesigen Fehler ++

++ Phantasialand: Kunde nach Besuch erst zufrieden – bis er dann losledert! „Ist ja voll eklig“ ++

------------------------

In Essen ist es zu einer feigen Schussattacke gekommen. Ein Unbekannter hat auf zwei Linienbusse geschossen, ist auf der Flucht. Die Polizei fahndet nach ihm. Hier erfährst du alle Hintergründe!

 
 

EURE FAVORITEN