Essen

Weihnachtsmarkt Essen 2018: Stadt geht krassen Schritt und stellt riesige Plastik-Tanne vor den Hauptbahnhof

Von der Pannen-Tanne zur Plastiktanne: Der Weihachtsmarkt Essen 2018.
Von der Pannen-Tanne zur Plastiktanne: Der Weihachtsmarkt Essen 2018.
Foto: Stefan Arendt / WAZ FotoPool, Daniel Sobolewski / DER WESTEN

Essen. Wenn du ab dem 16. November vom Hauptbahnhof zum Willy-Brandt-Platz schlenderst, wirst du den Weihnachtsmarkt Essen kaum wiedererkennen.

Denn die Stadt hat beschlossen, den Weihnachtsmarkt Essen 2018 völlig neu zu strukturieren. Statt Budengassen gibt es kleine Budengrüppchen – damit sollen Drängeleien auf dem Platz minimiert werden.

Weihnachtsmarkt Essen 2018: Neuer Weihnachtsbaum ist Plastik-Tanne

Noch heftiger ist aber der Schritt, den die Stadt bei der Wahl des Weihnachtsbaums geht. Nachdem die „Pannen-Tanne“ letztes Jahr für viel Rummel sorgte, ist der Nachfolger nun aus Plastik.

Mitten auf dem Willy-Brandt-Platz (nicht mehr vor der Hauptpost) steht eine elf Meter hohe Plastik-Tanne, mit einem Loch unten, damit man durchlaufen kann.

„Wir haben etwas gewählt, was zu Essen passt“, erklärt Dieter Groppe, Geschäftsführer der EMG – Essen Marketing GmbH, über den neuen Baum auf dem Weihnachtsmarkt Essen 2018.

Damit meint er weniger den Charakter der „Grünen Hauptstadt Europas“, die mit dem Vollplastik-Baum ad absurdum geführt wird, sondern vielmehr die Licht-Wochen, die parallel zum Weihnachtsmarkt laufen.

------------------------------------

• Mehr Themen aus Essen:

Erster Einsatz wie im Action-Thriller: Essens neue Polizei-Diensthündin Hildegard liefert sich brutalen Kampf mit Einbrecher

Gruppenvergewaltigungen im Ruhrgebiet: Staatsanwältin fordert heftige Strafe für Antonio H. – und stellt einen drastischen Antrag

• Top-News des Tages:

Dortmunder Straßenmusiker wird von Weltstar überrascht: Vom Obdachlosen zum Internet-Held

Drama um Daniel Küblböck: Diese schreckliche Szene zeigt das Überwachungsvideo der AidaLuna

-------------------------------------

Gründe für den Wechsel zum künstlichen Grün führt die EMG gleich mehrere an: Zum einen macht der alte Baum-Standort durch die Neuordnung des Willy-Brandt-Platzes laut Dieter Groppe wenig Sinn – der illuminierte Kunst-Baum soll sich zudem besser ins Bild des Platzes einfügen.

Darüber hinaus teilte aber auch das Landschaftsbau-Unternehmen, das viele Jahre für die Tanne und ihren Aufbau sorgte, der Stadt Essen mit, dafür künftig nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

Für den Weihnachtsmarkt Essen 2018 hätte es demnach sowieso eine neue Baum-Organisation gebraucht.

Weihnachtsmarkt Essen 2018: Plastik-Tanne, LED-Bäume – und ein paar Echte

Mit dem neuen Plastik-Weihnachtsbaum soll die Illumination des Willy-Brandt-Platzes auf ein neues Level gehoben werden.

Zur großen Plastik-Tanne gesellen sich auf dem Willy-Brandt-Platz drei LED-Tannen – am Ort, wo bislang der Weihnachtsbaum stand. Einige echte Tannen sollen den Platz ebenso schmücken.

Auf dem Kennedyplatz und der Kettwiger Straße muss man dagegen schon genauer hinschauen, um Änderungen zu erkennen. Einige wenige Stände sind neu, dafür mussten andere weichen.

Insgesamt wird der Weihnachtsmarkt Essen auch 2018 „international“, nur halt etwas künstlicher.

 
 

EURE FAVORITEN