Essen

Wasserleiche im Baldeneysee gefunden: Obduktion bringt traurige Gewissheit

Die männliche Leiche (im weißen Sack) wurde am Dienstag im Baldeneysee in Essen entdeckt.
Die männliche Leiche (im weißen Sack) wurde am Dienstag im Baldeneysee in Essen entdeckt.
Foto: M.Weber / WTVnews

Essen. Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei am frühen Dienstagmorgen am Baldeneysee in Essen: Ein Ruderer habe wohl den Hinweis gegeben, dass sich ein unbekannter Gegenstand im Wasser nahe der Eisenbahnbrücke befände.

Die Feuerwehr barg etwa gegen 7.30 Uhr das Objekt und musste feststellen, dass es sich um eine männliche Leiche handelte.

Die Pressestelle der Polizei bestätigte den Fund auf Nachfrage von DER WESTEN. Am Dienstagnachmittag war die Leiche dann identifiziert: Bei dem Toten handelt es sich um den in der vergangenen Woche vermissten Bauarbeiter.

Vermutet wurde, dass er bei Arbeiten auf der Kampmannbrücke in den Baldeneysee stürzte. Die genaue Todesursache ist derzeit allerdings noch unklar.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Riesige Suchaktion am Baldeneysee in Essen: Rettungskräfte suchen nach vermisstem Mann

Polizei-Hubschrauber kreiste über Baldeneysee in Essen – Suche nach vermisstem Mann geht weiter

• Top-News des Tages:

„Ganz schön frech": Aldi teilt gegen Konkurrenten Lidl aus – mit diesem Angebot zum Muttertag

Schwere Gewitter drohen – Vatertag fällt wohl ins Wasser

-------------------------------------

An mehreren Tagen suchte die Polizei sowie die Feuerwehr mit Hubschrauber, Tauchern und Spürhunden nach dem Vermissten. Der polnische Bauarbeiter (42) galt seit Mittwochnachmittag (2.Mai) als vermisst. (jk)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN