Bochum

Warnung vor Schnee und Glätte in Essen, Bochum und Co.: Hier solltest du besonders vorsichtig fahren

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Schnee und Glätte.
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Schnee und Glätte.
Foto: Der Westen

Bochum. Nachdem der Kälte-Hammer unter der Woche das Ruhrgebiet fest im Griff hatte, drohen zum Wochenende noch einmal gefährliche Straßenverhältnisse.

Der Deutsche Wetterdienst warnt ab Freitag, 21 Uhr, bis Samstag, 9 Uhr vor leichtem Schneefall für alle größeren Städte im Ruhrgebiet, darunter auch:

  • Bochum
  • Bottrop
  • Dortmund
  • Duisburg
  • Essen
  • Gelsenkirchen
  • Herne
  • Mülheim
  • Oberhausen

„Verbreitet wird es glatt“, heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes. „Zu dieser Jahreszeit ist eine solche Kälte definitiv ungewöhnlich“, sagt Ulrike Zenkner vom Deutschen Wetterdienst in Essen.

Schließlich war am Donnerstag, 1. März, der Beginn des meteorologischen Frühlings. Trotzdem sanken die Temperaturen unter der Woche im Ruhrgebiet teilweise auf mehr als Minus zehn Grad ab.

Hilfe bei Schnee und Kälte

Viele Organisationen haben auf die Kälte reagiert. So können Obdachlose im Essener Tierheim über Nacht ihre Hunde abgeben, außerdem werden Flüchtlingsheime für Obdachlose geöffnet. Auch eine Dortmunder Disko öffnet ihre Pforten für Obdachlose.

Ab dem Wochenende aber endet die heftige Kältewelle im Revier. Am Sonntag steigen die Temperaturen sogar auf 11 Grad an, auch in der kommenden Woche rechnen Meteorologen mit deutlichen Plusgraden. (fel)

 
 

EURE FAVORITEN