Wachmann in Essener Rathaus-Galerie niedergestochen

Polizisten (links und rechts) überwältigten den mutmaßlichen Täter nach der blutigen Auseinandersetzung in der Essener Rathaus-Galerie am Freitagnachmittag.
Polizisten (links und rechts) überwältigten den mutmaßlichen Täter nach der blutigen Auseinandersetzung in der Essener Rathaus-Galerie am Freitagnachmittag.
Foto: KDF-TV & Picture 2014
Für helle Aufregung in der Rathaus-Galerie sorgte am späten Freitagnachmittag eine blutige Auseinandersetzung in aller Öffentlichkeit: Ein Mann stach auf einen Mitarbeiter der Firma ISSA Security ein. Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter kurze Zeit später festnehmen.

Essen.. Für helle Aufregung unter den Geschäftsleuten und Kunden der Rathaus-Galerie sorgte am späten Freitagnachmittag eine blutige Auseinandersetzung in aller Öffentlichkeit: Ein Wachmann der Essener Sicherheitsfirma ISSA Security wurde im Dienst gegen 17.15 Uhr zwischen den Ladenlokalen in der Nähe des Rathauses niedergestochen.

Nach Angaben von Zeugen soll das Opfer 39 Jahre alt sein, ein Polizeisprecher konnte noch keine näheren Angaben zu ihm und dem mutmaßlichen Täter machen. Diesen aber konnten Beamte der Kriminalpolizei im Rahmen einer Ringfahndung wenige Minuten später und etwa einen Kilometer vom Tatort entfernt in der Innenstadt überwältigen und festnehmen.

Zu den Hintergründen der gewalttätigen Auseinandersetzung machte die Polizei gestern noch keine Angaben. Der Sicherheitsmann trug stark blutende Stichverletzungen davon. (pw)

EURE FAVORITEN