Essen

Vorsicht: Unbekannter löst in Essen Radmuttern an geparkten Autos

Ein Unbekannter hat in Essen an einem Auto die Radschrauben gelöst.
Ein Unbekannter hat in Essen an einem Auto die Radschrauben gelöst.
Foto: Oliver Berg

Essen. Es sind ein paar Drehs, die tödlich hätten enden können. Doch ein Essener (30) hat die lockeren Radschrauben an seinem Auto früh genug bemerkt. Wahrscheinlich konnte er dadurch Schlimmeres verhindern.

Vier von fünf Radmuttern gelöst

Am 19. August fuhr der 30-Jährige nichtsahnend gegen 22 Uhr zur Arbeit und stellte seinen Kleinwagen am Waldthausenpark ab.

Vermutlich löste in dieser Nacht ein Unbekannter vier der fünf Radmuttern an einem Reifen des Autos. Zum Glück war eine der Radmuttern abschließbar und konnte deswegen nicht gelöst werden.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Letzter Gruß an Linkin-Park-Sänger Chester Bennington - dieses Graffiti berührt die Essener

Wertpapier-Betrüger haben hunderttausende Euro ergaunert - Polizei sucht nun mit Bildern nach den Aktien-Gaunern

-------------------------------------

Als der Fahrer gegen 6 Uhr am nächsten Morgen wieder in sein Auto stieg und losfuhr, hörte er laute Fahrgeräusche und wurde so auf die lockeren Schrauben aufmerksam.

Mann mit Kreuzschlüssel in der Umgebung

Zeugen haben einen dunkel gekleideten Mann beobachtet, offenbar mit einem Kreuzschlüssel in der Hand, der sich in der Nähe des Autos herumgetrieben haben soll.

Polizeiliche Recherchen ergaben, dass es auch in der Vergangenheit ähnliche Vorfälle im Bereich III. Hagen und an der Norbertstraße/ Eduard-Lucas-Straße gegeben hat.

Die Polizei bittet Zeugen und Anwohner um Hilfe, damit der Täter gefasst wird. Wenn du Hinweise hast, melde dich bitte bei der Polizei unter der Nummer 0201/ 8290

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN