Essen

Urin, Ratten und Müll: Ist der Essener Hauptbahnhof immer noch so dreckig?

Die Stadt Essen tut etwas gegen den Müll in Essen. (Archivbild)
Die Stadt Essen tut etwas gegen den Müll in Essen. (Archivbild)
Foto: Angela H.

Essen. Der Hauptbahnhof Essen ist meistens nicht unbedingt das, was man eine Augenweide nennt. Seien wir ehrlich, besonders schön ist er nicht.

Urin, Ratten und Müll am Hauptbahnhof Essen

Müll liegt herum, es riecht in manchen Passagen unangenehm nach Urin und nicht selten läuft auch mal eine Ratte über den Bahnsteig.

Doch es hat sich etwas getan am Hauptbahnhof Essen.

Stadt Essen hat ein Konzept für einen sauberen Hauptbahnhof erdacht und umgesetzt

Dank der Aktion „Essen bleibt sauber" wurde Mitte August ein Konzept ausgearbeitet, um den Hauptbahnhof sauberer zu gestalten. Zusammen mit der Reinigungsfirma RGE wird dieses Konzept nun umgesetzt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Oberhausen: VW überschlägt sich nach Unfall – Zeugen ziehen Fahrer aus Auto

Unheimliches Bild von IS-Kapuzenmann in Düsseldorfer U-Bahn-Tunnel: Das steckt dahinter

• Top-News des Tages:

FC Bayern München: Uli Hoeneß über Niko Kovac: „Am Ende muss er den Kopf dafür hinhalten“

Formel 1: Genervter Sebastian Vettel ätzt: „Vielleicht werfen wir besser Bananen aus dem Auto“

-------------------------------------

Die Reinigungsintervalle wurden erhöht, sodass zwei zusätzliche Mitarbeiter täglich von 6 bis 22 Uhr den Hauptbahnhof mit einer Kehrmaschine vom Müll befreien.

Es liegt genauso viel Müll am Hauptbahnhof Essen, er wird nur schneller entfernt

Jasmin Trilling von der Stadt Essen bestätigt: „Das erste Fazit ist positiv. Der produzierte Müll wird schneller entfernt. Es ist nicht weniger Müll entstanden, sondern er bleibt durch die erhöhten Reinigungsintervalle einfach nicht so lange liegen.“

Dadurch könne für Reisende der Eindruck entstehen, dass der Hauptbahnhof sauberer ist. Ein erster Erfolg am Hauptbahnhof für die Aktion „Essen bleibt sauber“.

Weniger Uringestank am Hauptbahnhof Essen

Auch Passanten nehmen wahr, dass sich etwas getan hat am Bahnhof. Vor allem der Uringestank sei weniger geworden. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN