Veröffentlicht inEssen

Unfassbar! Mann läuft in Essen trotz Sturmtief „Friederike“ ungesichert auf Dach herum

So hart traf „Friederike“ das Ruhrgebiet

Am Jahrestag von „Kyrill“ wütete der Sturm „Friederike“ im Ruhrgebiet und hinterließ eine Schneise der Verwüstung.

Essen. 

Heftiger Sturm über dem gesamten Ruhrgebiet. Seit dem Vormittag fegt Sturmtief „Friederike“ über NRW hinweg. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Brücken gesperrt. Der Bahnverkehr wurde sogar komplett eingestellt.

In unserem Liveticker halten wir dich mit Texten, Bilder und Videos über die Entwicklung der Lage in NRW auf dem Laufenden ›

Doch ein Essener nahm das alles offenbar nicht ernst – und kletterte am Donnerstag ungesichert auf einem Häuserdach an der Straße „Am Hofacker“ in Essen-Kettwig herum.

Mann kletterte in Essen ungesichert auf Dach herum

Um kurz vor 13 Uhr, also als der Sturm schon mit heftigen Böen über Essen fegte, trat er aus einem kleinen Dachfenster heraus. Das berichteten Nutzer gegenüber DER WESTEN.

————————————-

• Mehr Themen:

Sturmtief „Friederike“- Dach von Renault-Autohaus in Essen komplett abgedeckt: Feuerwehr im Dauerstress

Teile des Dachs drohen, herunterzufallen: Essener Hauptbahnhof teilweise gesperrt

Sturmtief „Friederike“: „Ich finde das scheiße“ – warum Eltern wegen Schulschließungen sauer auf die Stadt Essen sind

————————————-

Offenbar nahm er die Warnungen von Feuerwehr und Wetterdienst nicht sonderlich ernst. Eigentlich sollten die Menschen bei dem Wetter sogar Fenster und Türen schließen. Die Stadt Duisburg riet allen Bürgern sogar, in geschlossenen Räumen zu bleiben – und löste Sirenenalarm aus.

Schutzengel war zur Stelle

Der unbekannte Mann hatte aber offenbar einen hervorragenden Schutzengel – denn er konnte nach seinem leichtsinnigen Ausflug unbeschadet wieder ins Warme gehen.

Die Unwetterwarnung hat die Stufe 3 von 4. Der Deutsche Wetterdienst rät:

  • Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden.
  • Achte besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließe alle Fenster und Türen!
  • Sichere alle ungesicherten Gegenstände im Freien!
  • Halte insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen.
  • Vermeide möglichst den Aufenthalt im Freien!

(fel)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.