Essen

Essen: Unbekannter Täter schleudert 27-Jährige gegen Metallbank - Polizei sucht Zeugen

Der Unbekannte schleuderte die junge Frau gegen eine Metallbank. (Symbolbild)
Der Unbekannte schleuderte die junge Frau gegen eine Metallbank. (Symbolbild)
Foto: dpa/Archivbild

Essen. Ein unbekannter Mann verletzte am Montagmittag eine 26-jährige Frau an der Haltestelle Essen-Horst. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Täter ging direkt auf die Frau zu

Die Frau aus Gelsenkirchen wartete um 14.20 Uhr an der S-Bahn-Haltestelle, als unmittelbar vor der Einfahrt der S-Bahn 3 ein unbekannter Mann die Gleise durchquerte.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

„Wir haben einige Tote zu beklagen!“ – Darum hat die Grippe-Welle Essen besonders heftig erwischt

Rocker-Razzia in NRW: Was steckt hinter dem „Osmanen Germania Boxclub“?

Polizei will betrunkenen Obdachlosen am Essener Hauptbahnhof kontrollieren: Dann eskaliert die Situation

• Top-News des Tages:

16 Kassen, 200 Mitarbeiter! Hier entsteht die größte Aldi-Filiale der Welt

Michael Schumacher: Seine Familie sendet den Fans dieses Zeichen der Hoffnung

-------------------------------------

Als er auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig ankam, ging er direkt auf die junge Frau zu und schleuderte sie dann gegen eine Metallbank. Die 26-Jährige wurde dadurch am Hinterkopf verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Angaben zum Tatverdächtigen konnte das Opfer nicht geben - es wird jedoch geprüft, ob der Angriff aufgrund einer Beziehungsstreitigkeit beruht.

Hast du den Mann gesehen?

Der Täter soll zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß und dünn sein. Er hatte schwarze Haare und hat zum Tatzeitpunkt eine schwarze Hose und Jacke, ein rotes T-Shirt und Turnschuhe getragen haben.

Wenn du etwas gesehen hast oder den Mann kennst, melde dich bitte bei der Bundespolizei unter der Telefonnummer 0800/ 6888000.

Du kannst auch helfen, indem du diesen Beitrag teilst! (jgi)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen