Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Essen

Umbau der Altendorfer Straße hat begonnen

24.10.2012 | 00:08 Uhr
Umbau der Altendorfer Straße hat begonnen
Die Altendorfer Strasse ist wegen einer Baustelle in Fahrtrichtung Stadtmitte gesperrt. Die Bauarbeiten sollen bis Herbst 2013 andauern. Das Bild von Dienstag, 23.10.2012 zeigt die Verkehrssituation.

Altendorf. Der Umbau der Altendorfer Straße hat begonnen. Wie bereits berichtet, wird die viel befahrene Verkehrsader im Zeitraum der kommenden zwei Jahre in insgesamt drei Bauphasen neu geordnet und gestaltet. Im Herbst kommenden Jahres – so die Planung der Stadtwerke Essen – wird die Baustelle beendet sein. Damit die Arbeiten vor Ort effektiv und zügig umgesetzt werden können, wird die Altendorfer Straße in Fahrtrichtung zur Innenstadt gesperrt und der Verkehr folgerichtig umgeleitet.

Neue Gas- und Wasserleitungenin der ersten Bauphase

In der ersten Bauphase verlegen die Stadtwerke Essen im Bereich zwischen der Kreuzung Helenenstraße und Serlostraße sowie von der Heintzmannstraße bis zum Holdenweg neue Versorgungsleitungen. Dabei handelt es sich sowohl um Gas- als auch Wasserleitungen.

Die Altendorfer Straße wurde bereits am Montagvormittag, 21. Oktober, für den Individualverkehr in Fahrtrichtung City geschlossen. Die Umleitung erfolgt nun während der Sperrung über die alternative Fahrroute Hirtsieferstraße, Frohnhauser Straße, Berthold-Beitz-Boulevard bis schließlich hin zur Altendorfer Straße.

Aus der Innenstadt kommend können die Verkehrsteilnehmer die Altendorfer Straße wie gewohnt einspurig benutzen. Die Serlostraße indes wird zur Altendorfer Straße hin geschlossen. Hintergrund dieser Maßnahme ist folgender: Während der Zeit der Straßensperrung wird in der Serlostraße eine Ladezone eingerichtet, damit die anliegenden Geschäfte auf der Altendorfer Straße auch während des Engpasses beliefert werden können.

Fußgängerinnen und Fußgänger können die Bürgersteige allerdings wie gewohnt nutzen. So ist gewährleistet, dass alle Geschäfte auch während der Baustelle fußläufig zu erreichen sind. Einziges Manko: Im Zuge der Baumaßnahme kann es an manchen Stellen zur Verengung der Fußwege kommen.

Die Fußgängerampel an der Haskenstraße wurde abgeschaltet. Als Ersatz wird dafür wurde eine Ampel an der Niederfeldstraße eingerichtet. Ein wichtiger Hinweis: Radfahrern wird empfohlen, die Seitenstraßen und auch die neue Radtrasse zu nutzen.

Tram fährt wie gewohnt

Und noch ein Tipp für alle, die kein Auto besitzen oder einmal darauf verzichten wollen: Der Linienverkehr der Straßenbahn fährt während der gesamten Baustellenzeit ganztätig zu den üblichen Zeiten.

Michael Heiße

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Stadt Essen rückt ab von Windstärke-6-Bestimmung für Feste
Feste
Die Veranstalter von Stadt- und Straßenfesten in Essen können aufatmen. Allerdings muss mit erneuten Gutachter-Kosten gerechnet werden.
Randalierer und Familie lösen Großeinsatz in Nord-City aus
Wutausbruch
Nur mit Gewalt- und Schlagstockeinsatz, so die Polizei, konnte der Gewaltausbruch eines Mannes beendet werden. 32-Jähriger war auf Dach geflüchtet.
Haft wegen versuchten Mordes: Feuer in Wohnheim gelegt
Brandstiftung
Eine 25-Jährige hat ihr Zimmer in einem Wohnheim der Heimstatt Engelbert angezündet. Haftbefehl wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstiftung.
Verkehrsverbund Via: Externe Berater sollen nun helfen
Nahverkehr
Die Oberbürgermeister der Städte Essen, Mülheim und Duisburg einigen sich auf die Inanspruchnahme fremder Hilfe zur inhaltlichen Beratung.
Streikbetroffene Eltern wollen vor Ratssitzung demonstrieren
Streik
Eltern machen sich erneut für Rückerstattung der Kita-Beiträge stark und schlagen ermäßigten Grugapark-Eintritt für die Dauer des Streiks vor.
article
7223611
Umbau der Altendorfer Straße hat begonnen
Umbau der Altendorfer Straße hat begonnen
$description$
https://www.derwesten.de/staedte/essen/umbau-der-altendorfer-strasse-hat-begonnen-id7223611.html
2012-10-24 00:08
Essen