Über das Schauen und andere Denkwinkel

Noch bis zum 21. August zeigt der Verein Kunstwerden fotografische Arbeiten von Janina Simone Kulcsar. Der Titel der Ausstellung - Über das Schauen und andere Denkwinkel - ist ein transparenter Titel, der die Arbeitsweise der jungen Fotokünstlerin Janina Simone Kulcsar klar umkreist.

Denn es geht ihr nie um Abbilder aus dem realen Umfeld. Es sind visuell gebannte Dinge, die sie berühren, ihre Aufmerksamkeit wecken und sie fotografisch aktiv werden lassen.

Ihre Motive sind oft alltäglicher Natur – doch schafft sie es, ihnen neue Wirkung zuzuschreiben. Dies gelingt durch abstrakt anmutende Bildstrukturen, milchig, verschwommene oder wie sie es formuliert „verwaschene“ Bildstrukturen.

Den Besucher erwartet ein spannender Rundgang durch die Bildwelten der Künstlerin in der Ausstellung, die sich häufig kleinformatig arrangiert zeigen, wie auch großformatiger auftreten.

Am kommenden Wochenende findet ein Workshop mit Janina Kulcsar statt - am 18. und 19. Juli, jeweils von 14 bis 18 Uhr. Anmeldungen unter www.ideenstation.de/workshop. Der Workshop richtet sich an versierte Hobbyfotografen, die eine eigene künstlerische Sprache für ihre Fotografien entwickeln möchten. Es geht um Selbstausdruck, aber auch um Fremdwahrnehmung der eigenen Bilder.

Zunächst wird es eine theoretische Einführung in die Thematik geben, dann besteht genug Zeit zum kreieren eigener Fotografien (In- und Outdoor). Eine Auswahl von Fotos wird in der Runde formal und inhaltlich besprochen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen