Trickdiebin im Altenheim – Komplize schlägt Pflegekräfte

Die Essener Polizei ermittelt, nachdem Pflegekräfte eine Trickdiebin und ihren Komplizen erwischt haben, die Täter jedoch entkommen konnten.
Die Essener Polizei ermittelt, nachdem Pflegekräfte eine Trickdiebin und ihren Komplizen erwischt haben, die Täter jedoch entkommen konnten.
Foto: Michael Kleinrensing
Eine Trickdiebin hat in einem Essener Altenheim Schmuck gestohlen. Als die Pflegekräfte sie festhielten, schlug ein Komplize auf die Mitarbeiter ein.

Essen.. Pflegekräfte haben am Mittwoch in einem Seniorenheim in Essen-Holsterhausen eine Trickdiebin erwischt. Doch ein Komplize schlug auf die Mitarbeiter ein und befreite die Täterin.

Laut Polizei verschaffte sich die Trickdiebin gegen 13.20 Uhr unter einem Vorwand Zugang zum Zimmer einer 86 Jahre alten Heimbewohnerin und nahm dort Schmuck an sich. Als die Seniorin die Frau anschrie und aufforderte zu gehen, flüchtete die Unbekannte aus dem Zimmer.

Plötzlich schlug ein Mann auf die Pflegekräfte ein

Pflegekräften gelang es, die Trickdiebin festzuhalten, als plötzlich ein Mann auftauchte und auf die Mitarbeiter einschlug. Beide Täter flohen mit der Beute. Eine Mitarbeiterin rannte ihnen noch nach, doch verlor sie die Täter aus den Augen. Laut Polizei wurden die Pflegekräfte bei dem Vorfall leicht verletzt, sich brauchten aber keine medizinische Versorgung.

Die beiden Täter wurden so beschrieben:

  • Der Mann hatte eine schlanke, sportliche Figur. Er war circa 1,70 Meter groß.
  • Der Gesuchte hat kurze schwarze Haare. Er trug eine kurze schwarze Jacke, eine Jeanshosen und ein Basecap mit auffälligen Buchstaben.
  • Der Täter habe einen gepflegten Eindruck gemacht. „Die Geschädigten berichten von einem südosteuropäischen Erscheinungsbild“, erklärte die Polizei.
  • Die Täterin hatte eine zierliche Figur und war circa 1,60 Meter groß.
  • Die Frau hatte ihre dunklen Haare zu einem Zopf gebunden. Sie trug eine lange graue Jacke.
  • „Auch hier berichten die Pflegekräfte von einem südosteuropäischen Erscheinungsbild“, so die Polizei.

Die Essener Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0201/829-0.

EURE FAVORITEN