Essen

Taucher fischen am Sea-Side-Beach unfassbare Mengen Müll aus dem See - und eine Registrierkasse

Foto: Angelika Schlicker
  • Bevor du im Baldeney-See schwimmen kannst, musste erstmal das Ufer aufgeräumt werden
  • Taucher haben allerlei Müll aus der künftigen Badestelle gefischt
  • Weil die Sicht so schlecht war, wissen die Taucher nicht, was dort noch alles auf dem Grund liegt

Essen. Einen „echten“ Schatz haben sie nicht geborgen. Trotzdem staunten die 15 Taucher am Wochenende sehr, als sie neben hunderten Glasflaschen, meterlangen Eisenstangen und schweren Ankerketten ein echtes Schmuckstück aus dem Baldeney-See gefischt haben.

Die Hobby-Taucher hatten sich freiwillig dazu bereit erklärt, die künftige Badestelle zu säubern und dafür zu sorgen, dass sich die Schwimmer im Sommer nicht an scharfen Metallkanten schneiden. Zwei Handwagen voll mit Müll haben sie bei ihrer Aktion aus dem See geholt.

Ihr Highlight bei den Aufräum-Taucharbeiten: Eine alte Registrierkasse, die von den Tauchern geborgen wurde. „Sie stammt ebenso aus dem alten See-Bad wie ein paar Abfallkörbe, die ebenfalls aus dem Wasser gefischt wurden“, erklärt Wolfgang Kroheck, Vorsitzer der Turtle Divers Essen.

Zum insgesamt dritten Mal innerhalb der letzten Monate hat sich der Verein daran beteiligt, den Grund nahe dem Ufer am Sea-Side-Beach aufzuräumen. Am Sonntag unter erschwerten Bedingungen: „Man hat die Hand vor Augen nicht gesehen. Wir mussten den Müll mit unseren Händen ertasten“.

Dadurch war die Arbeit nicht ungefährlich. Viel Regenwasser in den letzten Tagen und die Strömung hatte an dem Tag dafür gesorgt, dass besonders viel Sediment im Wasser herumgeschwommen ist.

Deshalb war die Reinigungs-Aktion auch nicht die Letzte vor der offiziellen Eröffnung der Schwimmstelle am 21. Mai. Denn die Taucher sind sich nicht sicher, was noch alles auf dem Grund des Sees zu finden ist: „Ich habe ein altes Ölfass gefunden und bin aufgetaucht, um es mit einer Boje zu markieren. Leider konnte ich es danach nicht mehr finden.“

Dieses Bild ist bald Geschichte - So weit sind die Bauarbeiten an der Badestelle am Baldeney-See

Die DLRG hat daher für eine Sauber-mach-Aktion in zwei Wochen bereits angekündigt, schwere Gegenstände mit ihren Geräten zu bergen.

Kroheck: „Für uns Taucher war es wichtig, dass wir der Stadt helfen konnten. Die Schwimmer sollten dann im Sommer gefahrlos auch mal ein, zwei Züge unter Wasser machen können."

Nur einen richtigen Schatz werden sie dort unten nicht mehr finden. Dafür haben die Essener Tauchvereine dann doch zu gründlich sauber gemacht. (ds)

Alles rund um die Schwimmstelle am Baldeney-See:

Der Hit oder nur ein größeres Planschbecken? - So putzig ist die neue Badestelle am Baldeneysee

An so wenigen Tagen pro Sommer wirst du tatsächlich im Baldeneysee baden dürfen

Nach 40 Jahren Verbot - ab Mai kannst du hier endlich wieder im Baldeneysee baden

 
 

EURE FAVORITEN