Essen

Drei Tankstellen-Überfälle in einer Woche: Polizei schnappt Räuber in Essen

Gleich bei drei Tankstellen-Überfällen in Essen nutzte der mutmaßliche Täter ein Messer. (Symbolbild)
Gleich bei drei Tankstellen-Überfällen in Essen nutzte der mutmaßliche Täter ein Messer. (Symbolbild)
Foto: imag/ Steffen Schellhorn

Essen. Gleich drei Tankestellen-Überfälle in Essen in wenigen Tagen gehen wohl auf das Konto eines Mannes (35).

Das erste Mal schlug der Tatverdächtige am Mittwochabend bei einer Tankstelle auf der Holsterhauser Straße. Gegen 19 Uhr betrat der Mann die Tankstelle und wartete, bis alle anwesenden Kunden getankt und gezahlt hatten.

Dann bedrohte er den Mitarbeiter (25) mit einem Messer und verlangte Bargeld aus der Kasse.

Tankstellenräuber in Essen geschnappt: Er hatte dreimal in einer Woche zugeschlagen

Der zweite Raubüberfall ereignete sich am Sonntagabend gegen 18.20 Uhr an derselben Tankstelle in Holsterhausen. Zunächst sah sich der mutmaßliche Räuber in dem Verkaufsraum um, bevor er ein Messer zückte und es dem Kassierer (23) vorhielt.

Wieder forderte er Bargeld und flüchtete mit der Beute aus der Tankstelle.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Herbert Grönemeyer wird nochmal Vater – mit 62 Jahren!

Nach brutalem Messer-Angriff in Essener U-Bahn: Polizei sucht nach einem ganz bestimmten Zeugen

• Top-News des Tages:

Im Video: Virgil van Dijk und die wohl emotionalste Geste des Fußballjahres - DAS passierte nach dem DFB-Spiel gegen Holland

Fahranfänger (18) verliert seinen Führerschein 49 Minuten nach der Prüfung – weil er sofort DAS machte

-------------------------------------

Beim dritten Mal schlagen die Beamten zu

Nur einen Tag später, am Montagvormittag gegen 11 Uhr, überfiel der Mann eine Tankstelle auf der Ostfeldstraße.

Diesmal wurde ein Mitarbeiter (62) mit einem Messer bedroht und zur Herausgabe von Zigaretten aufgefordert. Der Täter flüchtete zu Fuß.

Der Mitarbeiter konnten den Beamten jedoch die Fluchtrichtung des Täters beschreiben. Mithilfe von mehreren Streifenwagen konnte der flüchtende Räuber eingekesselt und auf der Vereinstraße gefasst werden.

Tatverdächtiger wehrt sich heftig

Bei der Durchsuchung fanden die Beamten die mögliche Tatwaffe sowie ein gestohlenes Handy und Bargeld. Die Beweismittel wurden sichergestellt.

Der 35-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Er leistete dabei erheblichen Widerstand gegen die eingesetzten Polizisten.

Die Essener Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl. Der Tatverdächtige wird dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen laufen. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN