Tag der offenen Tür am Werdener Gymnasium

Werden.  Viele Familien stehen bald vor der wichtigen Entscheidung, auf welche weiterführende Schule sie ihre Kinder im nächsten Jahr schicken. Aus diesem Grund öffnet das Werdener Gymnasium wieder seine Tore, um Eltern und Viertklässlern am Tag der offenen Tür die Schule an der Grafenstraße 9 vorzustellen.

Verschiedene Profile wählbar

Der Tag der offenen Tür findet am Samstag, 5. November, von 10 bis 13 Uhr statt. Um 10 Uhr gibt es einen gemeinsamen Auftakt in der Aula der Schule. Am Werdener Gymnasium können die neuen Fünftklässler zwischen vier verschiedenen Profilen wählen: Freiarbeit, Musik plus, Englisch plus und Science plus. In dieser Profilklasse erhalten die Schüler von der fünften bis zur siebten Klasse eine Stunde mehr Unterricht pro Woche. Eine Musik plus-Klasse hat zum Beispiel nicht nur zwei Stunden Musik pro Woche, sondern drei, eine Steigerung um 50 Prozent. „Natürlich erhalten die Schülerinnen und Schüler in allen Fächern eine umfassende Bildung“, versichert Felicitas Schönau, Schulleiterin am Werdener Gymnasium.

Die Profile seien vor allem identitätsstiftend für die Klassengemeinschaft. Außerdem ließen sich Interessensschwerpunkte miteinander verbinden. Ein Schüler aus der Freiarbeitsklasse könne freiwillig nachmittags in die Naturwissenschafts-AG gehen, genau wie einem Englisch plus-Schüler Chor und Orchester offen ständen. „Uns ist es wichtig, die Schülerinnen und Schüler individuell zu fördern“, erläutert Oberstudiendirektorin Schönau.

 
 

EURE FAVORITEN