Twittern für die gute Sache - Twestival in Essen

Jennifer Schumacher

Essen. Stephanie Baltes’ Zuhause ist das Internet. Da ist es nur logische Konsequenz, dass die 33-Jährige das TwestivalRuhr organisiert. Ursprünglich von Twitter-Nutzern erdacht, kann jeder unabhängig von seiner Internet-Affinität an dem Wohltätigkeitsfestival teilnehmen.

Wo andere Fotoalben zeigen, schickt Stephanie Baltes einen Link zur Fotoaustausch-Plattform Flickr. Über ihren Alltag hält sie ihre Freunde und die Welt mit dem Online-Kurznachrichtendienst Twitter auf dem Laufenden, Veranstaltungen und Treffen organisiert die 33-Jährige via Facebook: Da ist es nur die logische Konsequenz, dass die Essenerin am Donnerstag, 24. März, das Twestival im Essener Unperfekthaus organisiert.

Das Wohltätigkeitsfestival, das weltweit an 380 Orten organisiert wird, verbindet die Netzgemeinde vor einem wohltätigen Hintergrund: Twitter-Nutzer kommen ausnahmsweise nicht vor dem Bildschirm sonder real zusammen, um für einen guten Zweck zu spenden. Allein in den vergangenen drei Jahren kamen so 1,2 Millionen Dollar zusammen. In Deutschland findet das Festival noch in weiteren Großstädten wie Berlin, München und Hamburg statt. In diesem Jahr steht das Festival im Zeichen der lokalen Förderung. Im Internet - wo sonst - konnten die User abstimmen, für welchen Zweck gespendet wird. Das Rennen für das TwestivalRuhr machte der Verein für Kinder und Jugendarbeit in sozialen Brennpunkten Ruhrgebiet e.V.

Spenden-Tickets zur Veranstaltung sind auf der Plattform amiado erhältlich. Je nach gewünschter Spendenhöhe betragen die Kosten zwischen drei und acht Euro. Die Besucher des Twestivals erwartet im Unperfekthaus ein kleines Programm. Unter anderem werden der Verein vorgestellt und alte wie neue Technik-Gegenstände versteigert. Die Erlöse gehen ebenfalls an den gemeinnützigen Essener Verein. „Internetaffinität ist für die Teilnahme nicht unbedingt notwendig. Es reicht ein Herz am rechten Fleck“, heißt es in der Einladung der beiden Organisatorinnen Stephanie Baltes und Lyra Nanerendij.

4. Internationales Twestival Ruhr // Beginn: 19 Uhr // Eintritt: 5,50 Euro (für Unperfekthaus-Getränkeflatrate) + optionale Spende // Friedrich-Ebert-Str. 18 Essen