Noch junger Toleranzchor sucht Mitsänger

Nur der Spaß am Singen zählt: Thomas Melcher begleitet seine Sänger am Klavier:(v.l.) Katrin Palmowski, Tobias Manciavillano, Meike Murawski, Carmen Krajewski, Stefan Schäfer.
Nur der Spaß am Singen zählt: Thomas Melcher begleitet seine Sänger am Klavier:(v.l.) Katrin Palmowski, Tobias Manciavillano, Meike Murawski, Carmen Krajewski, Stefan Schäfer.
Foto: FUNKE Foto Services
Der Musiker Thomas Melcher will eine Gruppe aufbauen, die später auch Auftritt e absolviert. Das Repertoire ist breit gefächert.

Essen-Holsterhausen/Steele..  Noch ist es ein recht überschaubarer Kreis, der sich dienstags zur Probe des Toleranzchores in Holsterhausen trifft. Acht, neun Sängerinnen und Sänger scharen sich im Kreativzentrum mitten im Gewerbegebiet um Chorleiter Thomas Melcher (31) und sein Piano. „Wir sind noch in der Gründungsphase. wollen natürlich schon irgendwann ein großer Chor werden und öffentlich auftreten, zum Beispiel beim Christopher Street Day“, sagt Melcher, der in Steele wohnt. Gemeinsam mit Tobias Manciavillano (23), einem Ergotherapie-Studenten, hatte der Berufsmusiker die Idee, einen Chor für Menschen zu gründen, denen Toleranz wichtig ist und die – natürlich – gern singen.

Im Oktober 2015 gründete sich der Chor, der sich musikalisch breit aufstellen will. Von Klassik über Gospel bis Pop – alles sei möglich. Aktuell stehen bekannte Popsongs wie Imagine von John Lennon ganz oben auf der Wunschliste. „Ich stimme das Programm natürlich mit den Teilnehmern ab, hier läuft alles demokratisch. Deshalb haben wir auch keinen Verein mit einem Vorsitzenden gegründet“, betont Melcher, der als Gesangspädagoge, Stimmbildner und Stimmtherapeut arbeitet.

Süchtig nach Klavierspielen

Dass die Musik sein Weg sein würde, habe sich schon in frühester Jugend gezeigt. Der am Niederrhein aufgewachsene Melcher bekam Klavierunterricht – und wollte irgendwann keinen anderen Unterricht mehr. „Ich habe da eine regelrechte Sucht entwickelt. Morgens habe ich gewartet, bis meine Eltern aus dem Haus waren. Dann bin ich, statt zur Schule zu gehen, zurückgeschlichen und hab mich ans Klavier gesetzt“, erinnert sich Melcher. Und tatsächlich schmiss er die Schule irgendwann und setzte ganz auf sein Talent. „Ich habe kein Abi, sondern alles über die Hochbegabten-Förderung erreicht. In Deutschland muss man eine Sonderprüfung ablegen, dann kann man auch so Musik studieren.“

Ein bisschen mulmig sei ihm aber schon gewesen, alles auf eine Karte zu setzen. „Man hat schon ein komisches Gefühl, wenn es 500 Bewerber, aber nur sechs Studienplätze gibt.“ Am Ende sei alles gut gegangen, zeigt er auf sein Diplom an der Wand des Probenraums.

Mit 18 Jahren war Melcher nach Köln gezogen. Dort begann er eine Schauspielausbildung und arbeitete als freischaffender Schauspieler. „Das war eine gute Entscheidung, so hatte ich Zeit, künstlerisch zu reifen“, sagt Melcher. Später absolvierte er ebenfalls in Köln seine Gesangs- und Gesangspädagogik-Ausbildung, studierte Klavier und bildete sich privat zum Dirigenten weiter. „Ich bin ausgebildeter Opernsänger, aber auch in den Bereichen Pop und Musical aktiv“, sagt der 31-Jährige.

Dort, wo er mit seinem neuen Chor probt, gibt Thomas Melcher auch Gesangsunterricht. „Ich bin quasi Teil der Künstlergemeinschaft hier“, sagt der Chorleiter, der mit seinen Sängern bei entsprechender Chorstärke auch in einen größeren Raum auf der Etage umziehen könnte. „Bei uns ist jeder willkommen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität, religiöser oder sexueller Orientierung“, betont der Chorleiter, der den Teilnehmern auch grundlegende Stimmbildung in Einzelstunden oder Kleingruppen anbietet. „Wir würden auch gern Flüchtlinge in unserem Chor begrüßen“, hofft Melcher auf Zuwachs. Der Musiker arrangiert die Titel entsprechend der Teilnehmerzahl.

Eine größere Gruppe hätte auch finanzielle Vorteile: Die Kosten für Raummiete, Material und Werbung wären dann für jeden Einzelnen geringer. Für die aktuellen Mitglieder war bisher ein anderer Aspekt ganz wichtig: „Hier muss keiner allein vorsingen.“

 
 

EURE FAVORITEN