Grugapark zum Ferienstart wieder komplett geöffnet

Unermüdlich hat das Team des Grugaparks seit dem verheerenden Unwetter an Pfingsten gearbeitet, um die Schäden zu beseitigen. Das Bild zeigt Grün & Gruga-Sprecher Eckhard Spengler kurz nach dem Orkan vor einem umgestürzten, riesigen Ahornbaum.
Unermüdlich hat das Team des Grugaparks seit dem verheerenden Unwetter an Pfingsten gearbeitet, um die Schäden zu beseitigen. Das Bild zeigt Grün & Gruga-Sprecher Eckhard Spengler kurz nach dem Orkan vor einem umgestürzten, riesigen Ahornbaum.
Foto: Essen
Nach Stand von Mittwoch fielen 350 Bäume im Grugapark dem Orkan an Pfingsten zum Opfer. In Teilbereichen kann der Park vermutlich schon in den nächsten Tagen wieder öffnen. Komplett freigegeben werden soll er wieder zum Start der Sommerferien am Samstag, 5. Juli.

Essen. Pünktlich zu Beginn der Sommerferien soll der Grugapark am Samstag, 5. Juli, wieder vollständig geöffnet werden.

Nach Stand von Mittwoch fielen dem Orkan an Pfingsten rund 350 Bäume zum Opfer, sagte Grün & Gruga-Sprecher Eckhard Spengler. Möglicherweise könnten schon früher Teilbereiche des Parks wieder freigegeben werden. Aber: „Jedes Spielgerät muss überprüft werden. Vor allem im Hinblick auf die zahlreichen Kinder, die den Grugapark besuchen, wollen wir die größtmögliche Sicherheit schaffen“, so Spengler.

Rund 400 Baumschnitte stünden noch an, bei denen zum Beispiel Kronen oder abgeknickte Äste gekappt werden müssen. Seit das Unwetter wütete, habe das gesamte Team jeden Tag gearbeitet – bis auf vergangenen Sonntag. „Da mussten wir mal eine Pause einlegen“, so Spengler, „die Mitarbeiter sind am Ende ihrer Kräfte.“

Zur Wiedereröffnung findet am Samstag und Sonntag, 5. und 6. Juli, jeweils von 10 bis 18 Uhr der Kakteen- und Sukkulentenmarkt rund um die Orangerie statt.