Streit im Essener Hauptbahnhof: Mann schlägt Frau mit Minibackofen

Der Hauptbahnhof in Essen.
Der Hauptbahnhof in Essen.
Foto: WAZ FotoPool
Ein Minibackofen in einer Plastiktüte ist im Essener Hauptbahnhof offenbar zur Waffe geworden: Ein Mann soll mit dem Gerät eine Frau geschlagen haben.

Essen.. Die Bundespolizei ermittelt, nachdem ein Streit im Essener Hauptbahnhof am Freitagmittag mit einem brutalen Angriff auf eine Frau (30) aus Düsseldorf endete. Ein Essener (25) soll der Frau mit einem Minibackofen, der in einer Plastiktüte steckte, vor den Kopf geschlagen haben. Als sie zu Boden ging, trat ihr der Angreifer laut Polizei vor den Kopf.

Nach Zeugenaussagen war die 30-Jährige mit ihrer Begleiterin (22) auf einem Bahnsteig in Streit geraten. Daraufhin mischte sich der 25-jährige Mann ein – und schlug schließlich mit der Tüte zu.

Frau erlitt Gehirnerschütterung

Der Mann flüchtete mit der 22-Jährigen in einem Pkw. Zeugen notierten sich das Kennzeichen, wenig später nahmen Einsatzkräfte den Mann fest. Das Opfer kam mit mehreren Prellungen und einer blutenden Platzwunde am Kopf in eine Klinik. Dort diagnostizierten die Ärzte eine Gehirnerschütterung.

Die genauen Hintergründe und das Motiv sind laut Bundespolizei noch unklar.

EURE FAVORITEN