Essen

Streit am Essener Hauptbahnhof zwischen Frauen eskaliert: Polizei glaubt, dass ein Mann der Grund ist

Zwei Frauen griffen eine Essenerin an. Auslöser für den Streit sei ein Mann gewesen. (Archivbild)
Zwei Frauen griffen eine Essenerin an. Auslöser für den Streit sei ein Mann gewesen. (Archivbild)
Foto: Foto: Socrates Tassos / FUNKE Foto Services
  • Zwei Frauen griffen eine Essenerin (27) an
  • Eine Angreiferin trat der 27-Jährigen mit Pumps ins Gesicht
  • Darum löste der Mann (25) den Streit aus

Essen. Am frühen Samstagmorgen kam es im Hauptbahnhof Essen zu einem Streit zwischen drei Frauen. Als ein Polizist über die Überwachungskameras beobachtete, wie die Auseinandersetzung eskalierte, rückten auf der Stelle mehrere Beamte aus. Bei den Ermittlungen stellen sie fest, dass ein Mann der Auslöser gewesen sein könnte.

Essenerin (27) mit Pumps ins Gesicht getreten

Zeugenaussagen zufolge soll eine der Angreiferinnen (beide 23) der Essenerin (27) mit hochhackigen Schuhen ins Gesicht getreten haben. Außerdem habe sich eine 23-Jährige durch die Schlägerei einen Finger gebrochen.

---------------------

Mehr Themen:

Clan-Kriminalität in Essen: Polizei wirft Clans fiese Betrugsmasche mit Unfällen vor

Unglück auf Frohnhauser Straße in Essen: Frau zwischen zwei Autos eingeklemmt – das ist passiert

Sturm „Bennet“ wütet in NRW: Bäume stürzen auf Autos, Züge fallen aus

---------------------

Beide Frauen betrunken

Ein Alkoholtest ergab, dass beide betrunken waren und Promillewerte von 1,3 und 1,9 hatten. Die Bundespolizei leitete gegen die 23-Jährigen ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Mutmaßliche Affäre mit einem Mann (25)

Grund für die Auseinandersetzung sei eine mutmaßliche Affäre mit einem Mann (25) aus Essen gewesen, der während der Schlägerei vor Ort war. Zum eskalierten Streit wollte der 25-Jährige sich jedoch gegenüber der Polizei nicht äußern.

 
 

EURE FAVORITEN