Bochum

Tunnel in Essen überschwemmt: Bahnreisende rennen über Gleise und begeben sich in Lebensgefahr

Bahnreisende mussten sich auf Verspätungen einstellen.
Bahnreisende mussten sich auf Verspätungen einstellen.
Foto: imago/Ralph Peters
  • In Essen-Kray war ein Personentunnel überflutet
  • Um zu den Bahngleisen zu gelangen, überquerten viele Personen die Gleise
  • Die Polizei sperrte deshalb die Strecke zwischen Bochum und Essen

Bochum. Wegen Personen im Gleis war der Bahnverkehr zwischen Essen-Hauptbahnhof und Bochum-Hauptbahnhof beeinträchtigt. Es gab lange Verzögerungen bei mehreren Linien.

Grund war nach Angaben der Deutschen Bahn eine Überflutung in Essen-Kray-Süd. Dort hatte sich so viel Wasser in einer Personenunterführung gesammelt, dass niemand mehr den Zug erreichen konnte, ohne nasse Füße zu bekommen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Neu bei Aldi - so billig sind die Weihnachtsbäume beim Discounter

Hündin Nala aus Herne dank deiner Hilfe vorerst gerettet! Sie braucht aber weiter deine Unterstützung

Wegen Infektion: Uniklinik Essen muss Frühchenstation für längere Zeit schließen

-------------------------------------

Fahrgäste brachten sich in Lebensgefahr

„Wir hatten ab 8:10 Uhr beobachtet, dass sich viele Menschen immer wieder in Lebensgefahr begeben hatten“, so ein Sprecher der Bundespolizei gegenüber DER WESTEN.

Einige Fahrgäste hatten sich offenbar dazu entschieden, über die Gleise zum Bahnsteig zu kommen. Als die Beamten anrückten, befanden sich noch immer Personen im Gleis. Deshalb sah sich die Polizei dazu veranlasst, die komplette Strecke zu sperren.

Die Beamten halfen den Menschen anschließend aus den Gleisen und klärten sie über ihre Ordnungswidrigkeit auf. „Es blieb aber bei einer mündlichen Verwarnung“ sagte der Polizeisprecher.

Umleitungen wieder aufgehoben

Mittlerweile ist die Streckensperrung wieder aufgehoben, nachdem die Deutsche Bahn den Tunnel trocken gelegt hat.

Zwischenzeitlich mussten die Regionalbahnen der Linien RE 1, RE 6 und RE 11 zwischen Essen und Bochum Hauptbahnhof umgeleitet werden. Am Vormittag hatte sich die Lage wieder normalisiert. Eine Spezialfirma musste anrücken, um das Wasser abzupumpen.

(ak)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN