Essen

Ist das die lustigste Stellenanzeige des Jahres? Essener Gastro-Unternehmen mit einer etwas anderen Job-Beschreibung

Die Stellenanzeige von "Kampmann & Co." ist schon jetzt ein Hit.
Die Stellenanzeige von "Kampmann & Co." ist schon jetzt ein Hit.
Foto: DER WESTEN

Essen. Diese Stellenanzeige ist schon jetzt ein Hit!

Das Familienunternehmen „Kampmann & Co.“ aus Essen sucht gnadenlos ehrlich nach neuen Mitarbeitern. „Kampmann & Co.“ ist eines der ältesten Unternehmen im Getränkefachgroßhandel Deutschlands – und fahndet jetzt nach „Malochern aller Art“. Gesucht werden Gastronomieauslieferungsfahrer, Beifahrer, Kommissionierer und Leergutsortierer.

Ist das die lustigste Stellenanzeige des Jahres? Essener Gastro-Unternehmen sorgt für Lacher

Doch geeignete Mitarbeiter, vor allem Fahrer, zu finden, ist gar nicht so einfach, wie Inhaber Robin Bartling erklärt: „Es ist total schwierig geworden. Es gibt einen Riesenmangel an Lkw-Fahrern, das ist ein Hauen und Stechen auf dem Markt“.

Da auch die Resonanz auf gewöhnliche Stellenanzeigen verhalten gewesen sei, versuchte es der Betrieb auf eine kreative Art und Weise.

Die Anforderungen an die neuen Mitarbeiter haben sie deshalb humorvoll und direkt formuliert:

  • „Du bist nicht komplett verpeilt
  • bist in der Lage dich selbst im Supermarkt mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen
  • du beherrschst die Grundrechenarten
  • Termine sind für dich nicht nur leere Verabredungen
  • du hast nach dem einmaligen Tragen eines leeren Bierkastens nicht direkt einen Muskelfaserriss
  • du brauchst nicht in den nächsten 5 Wochen ein Urlaubssemester, weil du erstmal zu dir selbst finden musst
  • du kannst die Uhr lesen
  • du kannst dir vorstellen 5x pro Woche zu arbeiten ohne gleich an Burnout zu erkranken?

Dann bist du unser Mann, bewirb dich jetzt!“

So steht es in der Anzeige. Und der Rücklauf ist schon jetzt riesig. „Ich hatte gestern acht Bewerber hier und es war nicht einer dabei, der nicht gesagt hätte, wie geil er die Anzeige findet“, so Bartling.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Drei Tankstellen-Überfälle in einer Woche: Polizei schnappt Räuber in Essen

Weihnachtsmarkt Essen: Mehrere Händler vom ersten Wochenende enttäuscht – „Vielleicht sind die Preise zu hoch“

• Top-News des Tages:

Hammer im Fall Sami A.: Gericht hebt Abschiebeverbot auf

BVB-Wunderkind Moukoko (14) bricht sein Schweigen und verrät, wo es sich in Zukunft sieht

-------------------------------------

Vor der Veröffentlichung habe man auch gemeinsam diskutiert, ob man eine solche Anzeige schalten solle, so Bartling. „Es ist schon eine freche Anzeige, aber es ist lustig gemeint“, findet der Chef. Doch der Humor und die Direktheit kommen offenbar gut an.

Anzeige eigentlich noch gar nicht freigegeben

Dabei war die Anzeige, die am Samstag erstmals im Stadtanzeiger erschien, noch gar nicht fertig. „Die Anzeige war eigentlich noch gar nicht freigegeben, deshalb fehlt auch die gendergerechte Formulierung“, erklärt Bartling. So oder so - die Anzeige hat sich gelohnt. Humor und Direktheit kommt eben an im Pott. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN