Stadtgespräch

Foto: Fischer

Der große Fußball kommt endlich wieder nach Essen: Am Sonntag, 8. Juni, wenige Tage vor der Fußball-WM in Brasilien, bitten die ehemaligen Welt- und Europameister zu einem historischen Duell im neuen Stadion. Das deutsche Legendenteam um Lothar Matthäus sowie Jens Nowotny, Guido Buchwald, Ulf Kirsten und Maurizio Gaudino will die WM-Generalprobe „der alten Herren“ für sich entscheiden und damit ein gutes Omen in Richtung Südamerika schicken. Portugal ist auch bei der WM der erste Gegner der DFB-Elf. Die TV-Moderatoren Andrea Kaiser und Matthias Killing berichten ab 17.45 Uhr aus Essen. Jörg Dahlmann kommentiert das Spiel bei Kabel eins. Tickets sind ab acht Euro erhältlich.

Ein Wiedersehen mit alten Bekannten wird am heutigen Mittwoch auch in Rüttenscheid gefeiert: Mit der Bliss Tapas Bar melden sich Shayan Faghfouri und Babak Jawaheri zurück, nachdem sie sich im vergangenen Herbst aus dem Bliss im Girardethaus verabschiedet hatten. Am Montagabend hatten alte Weggefährten wie Klaus Fischer alias DJ Fishi und Nachbar Ted Terdisch vom Plan B bereits Gelegenheit, einen ersten Blick in die umgestalteten Räume des ehemaligen Hauscafés an der Rüttenscheider Straße 237 zu werfen. Spanische und internationale Kleinigkeiten kommen dort ab heute, 19 Uhr, auf den Tisch. Zum Frühstück am Donnerstag, 1. Mai, hat sich für 10 Uhr das Piano-Duo Benny & Joyce angekündigt. Darüber hinaus zählt in der geschmackvollen kleinen Bar künftig aber nur die Küche. Die früher legendären Bliss-Partys sind Geschichte – den Nachbarn im Hinterhof zuliebe.

Krankenhäuser werden gemeinhin nicht unbedingt mit kulinarischem Genuss in Verbindung gebracht: Das Elisabeth-Krankenhaus und Sternekoch Walter Stemberg beweisen seit fünf Jahren das Gegenteil. Ein kleines Jubiläum, das sie gestern feierten. „Das Essen ist in Krankenhäusern immer ein großes Thema. Es gibt den Patienten eine Tagesstruktur und sollte etwas sein, auf das man sich freut“, begründet Geschäftsführer Heinz Diste die Kooperation mit dem Gourmet aus Velbert: Einmal im Monat tüftelt Stemberg ein Gericht aus, das der Catering-Service Klüh anschließend dienstags und donnerstags zubereitet. „Besonders wichtig sind die Gewürze, da der Geschmack bei Kranken meist beeinträchtig ist“, weiß Stemberg aus eigener Erfahrung. Lachsfilettranchen auf Bärlauch-Graupenrisotto ist so ein Gericht, das aktuell aufs Krankenzimmer gebracht wird. So kreativ die Stemberg’sche Krankenhausküche auch ist – Wein im Essen, das geht im Krankenhaus natürlich nicht. „Da mussten wir uns auch erst umgewöhnen“, verrät Stemberg, der überzeugt ist, dass neben der Liebe auch die Genesung durch den Magen geht.

 
 

EURE FAVORITEN