Stadtgespräch

Pofalla schippert durch Essen

Beruflich setzt er eher auf Bahn und Schiene, in den Hafen der Ehe ist Bahn-Vorstand Ronald Pofalla dagegen mit dem Schiff gefahren. Und das durch Essener Gewässer. Mit der MS Heisingen der Weißen Flotte Baldeney und den Schiffsführern Dieter Stoffels und Olaf Blaszyk ging es von Mülheim, der Heimatstadt von Pofallas Gattin Nina, über die Ruhr nach Kettwig. Nach anfänglich kurzem Schauer strahlte die Sonne über der prominent besetzten Hochzeitsgesellschaft. Pofalla hegt und pflegt enge Verbindungen nach Essen: Er wird im Team der Sozietät Holthoff-Pförtner geführt und dort durch Klaus M. Sälzer vertreten.

Asterix, Obelix und Rot-Weiss

Die Comics mit Asterix und Obelix sind Jahrzehnten Kult. Rot-Weiss Essen ist auch schon ziemlich lange Kult. Da passt es, dass die unbeugsamen Gallier und RWE im neuen „Asterix auf Ruhrdeutsch 3 – Tour de Ruhr“ gemeinsam auftreten. Da zeigt ein Gallier mit Wampe und in rot-weißer Badehose deutlich, was er von Kritik an Rot-Weiss Assindia hält: Nichts. Und was gibt es im Comic auf die Gabel, also in die Hand: Döner aus Assindia. Das Heft, das von Comedian Hennes Bender übersetzt wurde, kostet 7,50 Euro.

Günstige Freizeit-Erlebnisse

Das Ruhrgebiet ist ein Schmelztiegel der Kulturen. Auch, wenn es um die Freizeit geht, punktet der Pott mit Vielfalt. Essen liegt mit seinen vielen Angeboten dabei vorne. Erlebtes muss nicht viel kosten, wie Ulrike Katrin Peters und Karsten-Thilo Raab in ihrem Handbuch „Ruhrgebiet für eine Hand voll Euro“ (Westfügel, 13,99 Euro) beweisen: Sie listen 175 Ausflugsziele auf, die maximal fünf Euro Eintritt kosten. 87 Angebote sind kostenfrei. Essen ist auf dreizehn Seiten vertreten. Neben Schurenbachhalde und Straußenfarm Rutherhof sind unter anderem der RWE-Tower und das Mineralien-Museum in Kupferdreh dabei.

EURE FAVORITEN