Stadt: Zehn Wochen bis zum Etappenziel

Bis Oktober sollen an der Südseite des Hauptbahnhofes die letzten Absperrungen verschwunden sein.  Foto: Klaus Micke / WAZ FotoPool
Bis Oktober sollen an der Südseite des Hauptbahnhofes die letzten Absperrungen verschwunden sein. Foto: Klaus Micke / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool

Trotz der Diskussion um den Pflasterschmutz sieht Baudezernentin Simone Raskob den Bahnhofsumbau als gelungen an. Im Oktober, vier Monate später als geplant, soll der erste Bauabschnitt fertig sein.

„Schon jetzt hat sich das Gesicht des Bahnhofes deutlich verändert“, sagt die Dezernentin, die ihn „heller, offener und freundlicher“wahrnimmt. Noch allerdings ist er vor allem eine Baustelle, auf der auch gestern wieder die Presslufthämmer die Reisenden beschallten. Das konnte nicht anders sein, sagt Raskob: Um möglichst schnell wieder einen geregelten Zugang zur Innenstadt zu erschließen, seien fertige Teilflächen so schnell wie möglich freigegeben worden -- „auch wenn nebenan noch Baustelle ist“.

In den nächsten Wochen sollen die Südseite und die Fläche vor dem Willy-Brandt-Platz und ein Teil der Fläche am Handelshof inklusive der Treppe zwischen Handelshof und Haus der Technik fertig werden. Danach soll die Fahrbahn am Nordausgang fertig werden, so dass der nördliche Bahnhofsvorplatz komplett freigegeben werden kann.

In dieser Zeit sollen Tests zur Pflasterreinigung und Imprägnierung durchgeführt werden. Raskob führt die „überproportional große Verschmutzung“ darauf zurück, dass sich auf den freien Flächen „der komplette Fußgängerverkehr konzentriert“. Außerdem habe sich in den letzten Monaten gezeigt, dass die Flächen anders als geplant „kontinuierlich mit Wasser gesäubert“ werden müssten. Deshalb stelle die EBE ihren Reinigungsplan um.

Im Süden werden noch länger Absperrungen zu sehen sein. Vor dem Postbank-Gebäude ruhen die Pflasterarbeiten, bis die Evag das Wetterdach über den Platz gebaut hat. Dazu werden die Arbeiter mit schwerem Gerät und Kran anrücken; ein bereits verlegtes Pflaster hätte dadurch beschädigt werden können.

 
 

EURE FAVORITEN