Speisen unterm Förderturm – Gourmetmeile auf Zollverein

Stimmungsvolles Ambiente im Schatten der Bauten des Weltkulturerbes: Die „Gourmetmeile Metropole Ruhr“ hofft auf gutes Wetter und viele Gäste.
Stimmungsvolles Ambiente im Schatten der Bauten des Weltkulturerbes: Die „Gourmetmeile Metropole Ruhr“ hofft auf gutes Wetter und viele Gäste.
Foto: WAZ FotoPool
Auf dem Gelände der Zeche Zollverein in Essen zeigen ab Donnerstag, 21. August, bei der „Gourmetmeile Metropole Ruhr“ 16 Gastronomen ihr Können. Neu dabei sind in diesem Jahr drei Restaurants: das „Ristorante Acquario“ und das „Hannappel“ aus Essen sowie das „Alte Brauhaus Rietkötter“ aus Bochum.

Essen.. Die Rüttenscheider Gastromeile ist noch in guter Erinnerung, da ist die nächste schon in Sicht: Auf Zollverein gibt sich in der kommenden Woche zum fünften Mal die „Gourmetmeile Metropole Ruhr“ die Ehre. Rund um den Doppelbock zeigen 16 Gastronomen von Donnerstag, 21. August, bis Sonntag, 24. August, ihr Können. Im letzten Jahr hatte die Veranstaltung erstmals vier Tage gedauert, wegen des guten Zuspruchs wird das nun beibehalten.

Eröffnet wird die Meile mit dem bombastischen Namen am Donnerstagabend standesgemäß mit einem Feuerwerk. Im Anschluss können die Gäste dann eine große Auswahl von Gerichten probieren.

TV- und Sternekoch Nelson Müller ist ebenfalls dabei

Neu dabei sind in diesem Jahr drei Restaurants: das „Ristorante Acquario“ und das „Hannappel“ aus Essen sowie das „Alte Brauhaus Rietkötter“ aus Bochum. Auch alte Bekannte aus Essen und Umgebung sind wieder vertreten, unter anderem das „Restaurant Schote“ von TV- und Sternekoch Nelson Müller. Die Teilnehmer-Zahl aus dem letzten Jahr mit 16 Restaurants und einem Cocktailstand haben die Veranstalter von „Essen geniessen“ dieses Mal wieder erreichen können.

Passend zur historischen Kulisse bieten alle Köche neben ihren regulären Gerichten auch ein sogenanntes „Bergmannsgericht“ an, das sich an der Küche der Malocher orientiert: einfach und deftig. Neben den Restaurantzelten wird auch wieder eine Bühne aufgebaut, auf der Live-Musik für die Besucher gespielt wird. Unter anderem treten Laxmi Esawaran & Worthy Davis am Donnerstag auf, außerdem Dominik Steegmüller, Bianca Körner, das Piano-Duo Benny & Joyce und andere.

Geöffnet ist die Gourmetmeile Donnerstag und Freitag ab 16 Uhr, Samstag und Sonntag ab 12 Uhr. Sie endet von Donnerstag bis Samstag jeweils um 23 Uhr, am Sonntag bereits um 20 Uhr. Kostenlose Parkplätze sind vorhanden. Wer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen möchte kann mit der Linie 107 bis zur Haltestelle „Zollverein“ fahren, außerdem mit der S2 bis „Zollverein Nord“ oder mit dem Bus 183 bis „Kohlenwäsche“.

Ab dieser Woche sind die Programmhefte in allen teilnehmenden Restaurants und in der Essener Touristikzentrale erhältlich.

 
 

EURE FAVORITEN