Socken- Memory

Kennen Sie das Socken-Memory? Das geht so: Sie sammeln beharrlich alle einzelnen Socken, die einsam und allein aus der Waschmaschine zurückkehren. Das sind nicht wenige. Wenn der nicht zu kleine Korb dann richtig voll ist, breiten sie alle Socken auf dem Boden aus. Sie müssen die Socken nicht unbedingt umdrehen (kleiner Scherz). Und nun beginnt die Suche. Wenn Sie nach einer Stunde immer noch einzelne Socken liegen haben, ändern sie die Regel. Auch ähnliche Socken gelten als Pärchen.

Mit der Zeit wird diese Regel immer weiter gelockert, bis Sie eine rote und eine orangene Socke als gültiges Paar ablegen dürfen. Meine Güte, so lange die Kinder keine kurzen Hosen tragen, fällt das doch gar nicht auf. Ich habe übrigens schon vor langer Zeit auf den Sockenfraß meiner Waschmaschine reagiert – und kaufe nur noch schwarze Socken, ohne Schriftzug, Farbmotiven oder ähnlichem Mode-Schnickschnack. Beim Socken-Memory bin ich damit jedenfalls haushoch überlegen. Komischerweise liegt am Ende immer noch eine Socke einsam und allein am Boden. Die Lösung kennt wahrscheinlich nur die Waschmaschine. Sie muss Socken lieben.