Essen

VRR bewertet Bahnhöfe im Ruhrgebiet: Dieser S-Bahnhof in Essen bekam eine besonders schlechte Note

Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat die Bahnhöfe in ihrem Gebiet bewertet. (Symbolbild)
Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat die Bahnhöfe in ihrem Gebiet bewertet. (Symbolbild)
Foto: dpa/Symbolbild

Essen. Der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hat Profi-Tester beauftragt, die Bahnhöfe im Gebiet zu bewerten. Drei S-Bahnhöfe in Essen haben schlecht abgeschnitten – darunter die Haltestelle Kettwig.

Graffiti ernsthaftes Problem im Essen-Kettwig

„Für die schlechte Bewertung der Haltestelle sind Graffitischäden ausschlaggebend gewesen“, teilt ein VRR-Sprecher gegenüber DER WESTEN mit. Der Zugang zum S-Bahnhof und der Bahnsteig in Essen-Kettwig sind beschmiert.

Die Haltestellenbetreiber könnten die besprühten Wände nicht mehr sauber halten: „Kurz nachdem die Graffitis entfernt worden sind, werden die Bahnhöfe und Bahnsteige wieder beschmiert.“

Die Graffitis sind jedoch nicht nur für den Verkehrsverbund und Betreiber ein Problem. Kunden bewerten die Haltestellen aufgrund der Schmierereien auch schlechter. „Sie tragen in den Augen der Fahrgäste erheblich zum negativen Eindruck einer Station bei“, schlussfolgern die Profitester. Um ihr Fazit ziehen zu können, haben sie die Bahnhöfe in jedem Quartal des vergangenen Jahres bewertet.

------------------------

Mehr Themen:

Ehrenmord-Prozess: Opfer (20) soll fast 800 Euro zahlen - Anwalt zutiefst erschüttert

Bombenfund in Essen: Fünf-Zentner-Blindgänger erfolgreich entschärft

Essen: Betrunkener Mann bricht in Kiosk ein – was er dort klaut, überrascht die Polizei

------------------------

Mehr Bahnhöfe schneiden schlechter ab

Der Zustand der Bahnhöfe hat sich im VRR-Gebiet in den vergangenen zwei Jahren verschlechtert. 2016 sind 39 Bahnhöfe als nicht akzeptabel bewertet worden. Im vergangenen Jahr ist die Zahl auf 61 gestiegen.

„Die verantwortlichen Infrastrukturbetreiber müssen dringen Maßnahmen ergreifen, um diesen negativen Trend im Interesse der Fahrgäste zu stoppen“, fordert der VRR.

S-Bahnhöfe Essen-West und Essen-Frohnhausen gut bewertet

Doch es geht auch anders. Die S-Bahnhöfe Essen-West und Essen-Frohnhausen erfordern keine Verbesserungen. Beide Bahnhöfe sind laut Stationsbericht der Profitester in einem guten Zustand. „Für die Zufriedenheit der Reisenden ist nicht nur das optische Erscheinungsbild von Bedeutung, sondern auch die Information am Bahnsteig – egal ob per Lautsprecherdurchsage oder über unsere Anzeigen“, teilt die Deutsche Bahn mit.

 
 

EURE FAVORITEN