Sieben jugendliche Räuber schlugen und traten auf Opfer ein

Die Polizei Essen sucht sieben jugendliche Räuber.
Die Polizei Essen sucht sieben jugendliche Räuber.
Foto: WAZ FotoPool
Sieben jugendliche Räuber schlugen und traten in der Nacht zu Sonntag in Essen auf ihre Opfer ein. Die beiden Opfer waren 17 und 18 Jahre alt. Die Täter erbeuteten ein Handy. Jetzt suchen die Fahnder der Ermittlungsgruppe Jugend nach den Räubern und bitten um Zeugenhinweise.

Essen. Die Fahnder der Ermittlungsgruppe Jugend suchen nach einem Raub sieben jugendliche Täter. Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Nacht zu Sonntag ein 17-Jähriger und ein 18-Jähriger auf der Mittelstraße in Essen überfallen.

Zunächst fragten die Täter – eine Gruppe von sieben jungen Männern – die beiden Opfer nach Zigaretten. Die beiden Jugendlichen halfen bereitwillig aus. Anschließend gingen die Täter weiter, kamen dann aber wieder zurück und forderten die Mobiltelefone und Bargeld. Die Räuber schlugen und traten auf die beiden Jugendlichen ein. Der 17-Jährige lag am Boden, als einer der Täter ihm das Handy entriss.

Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Täter flüchteten in Richtung Altendorfer Straße. Die Räuber sollen zwischen 18 und 22 Jahren alt und laut Polizei „südländischer Abstammung“ sein. Bis auf einen Täter waren alle Räuber zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Der kleinste Täter war circa 1,65 Meter groß und war mit einer orangefarbenen Jacke bekleidet. Außerdem trug er eine Kappe, darüber hatte er eine Kapuze gezogen.

Die Fahnder der Ermittlungsgruppe Jugend bitten um Zeugenhinweise. Die Polizei Essen ist unter der zentralen Telefonnummer 0201-8290 erreichbar.