Essen

Was war das denn bei „Shopping Queen“ in Essen? Vox zeigt Gebäude, das es gar nicht mehr gibt

Sind dir die Bilder aus dem Ruhrgebiet auch aufgefallen? (Symbolbild)
Sind dir die Bilder aus dem Ruhrgebiet auch aufgefallen? (Symbolbild)
Foto: imago / Eibner

Essen. Die Macher von „Shopping Queen“ haben im April wieder in Essen gedreht, fünf brandneue Folgen von „Shopping Queen“ aus dem Ruhrgebiet kannst du diese Woche bei Vox sehen. Doch sind die Folgen wirklich brandneu? Fans der Sendung ist am Dienstag ein klitzekleines Detail aufgefallen.

Die Sendung startete mit der gewohnten Shopping Queen-Melodie. Kurz danach folgen immer ein paar Schnittbilder, die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Städte zeigen.

Nicht jeder wird es bemerkt haben. Die vielen verschiedenen Szenen wurden schließlich nur für wenige Sekunden eingeblendet. Darunter auch die Zeche Zollverein oder das Essener Einkaufsstadt-Logo gegenüber des Hauptbahnhofes. Aber zu sehen gab es auch Bilder von Mülheimer Wahrzeichen wie Stadthalle oder Ruhrtal in Mülheim.

Hast du auch diese Sequenz bei „Shopping Queen“ gesehen?

Und jetzt kommt der Clou: Für eine Sekunde in einem kurzen schnellen Schwenk von links nach rechts und zurück ist auch ein Gebäude zu sehen, das es so längst nicht mehr gibt. Das Kaufhof-Gebäude. Das einstige Kaufhaus war schon Anfang 2017 abgerissen.

Dieses Bild ist vor 2017 entstanden.
Dieses Gebäude steht schon längst nicht mehr an der Ruhrstraße in Mülheim. Das Kaufhof-Gebäude wurde abgerissen. So wurde es in der Sendung eingeblendet.
Aktuelles Bild von 2018
Das ist ein aktuelles Bild. Nachdem das Gebäude Anfang 2017 abgerissen wurde, wird an der Baustelle nun ein neues Gebäude errichtet.
Dieses Gebäude steht schon längst nicht mehr an der Ruhrstraße in Mülheim. Das Kaufhof-Gebäude wurde abgerissen. So wurde es in der Sendung eingeblendet.

DERWESTEN hat Ende 2016 über den Abriss in Mülheim berichtet: +++Ein gigantischer Trümmerhaufen: Der Kaufhof wird abgerissen und noch immer sind viele „Besucher“ live dabei+++

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sensationsfund in Essen! Bauarbeiter heben Grube aus – und finden DAS!

Mädchen (7) in Düsseldorf getötet – SEK stürmt Wohnung, Vater festgenommen

• Top-News des Tages:

Absurd! Familien sollen Planschbecken abbauen – weil es eine Gefahr für Einbrecher sei

„Dunja Hayali“: Am Thema Flüchtlinge krachend gescheitert

-------------------------------------

Woher stammt das Schnitt-Material?

Woher stammt dann das Material, das die Produktionsfirma in der neuen Folge verwendet hat? Birte Wald von Vox Kommunikation meint: „Generell wird das Material eigentlich immer an dem gleichen Tag gedreht wie die Folge.“

Aus Mülheim seien natürlich auch Bilder zu sehen, weil die Grenzen im Ruhrgebiet ja fließend sind und Kandidatinnen auch aus Oberhausen und Mülheim dabei waren. Geshoppt werden dürfe trotzdem nur in Essen.

Und was ist mit dem Kaufhof-Gebäude?

Da sei wohl ein altes Schnittbild in die Folge gerutscht, heißt es von Vox. Gelegentlich bediene sich die Produktion auch am Archiv. „Das ein Gebäude zu sehen ist, das nicht mehr dort steht, sollte natürlich nicht passieren, bedauert der Sender und hofft, dass dies in Zukunft nicht mehr vorkommt.

Hier kannst du die Folgen von „Shopping Queen“ ansehen

Die Folgen von „Shopping Queen“ aus Essen könntest du letzte Woche im Fernsehen bei Vox sehen. Auf tv.now kannst du sie noch online eine Woche lang nach Ausstrahlung schauen. (jk)

+++DER WESTEN hat Freitags-Kandidatin Julia Stengel getroffen: Wird sie die nächste „Shopping Queen“ aus Essen? So lief der Dreh für die Kandidatin+++

Lies hier alles zu den bisherigen Folgen von Shopping Queen in Essen:

+++„Shopping Queen“ in Essen: So schrill kombiniert Montags-Kandidatin Lala (39) Pink auf Pink – und sahnt damit ab+++

+++Deswegen kämpft „Shopping Queen“-Kandidatin Patricia (26) aus Essen am Dienstag fast mit den Tränen+++

+++„Shopping Queen“ in Essen: Als Kandidatin Kinga (40) den Vintage-Laden betritt, fließen die Tränen in Strömen+++

+++„Aber dat is' doch kein Knall!“: Deswegen hat Kandidatin Sandra das Motto von „Shopping Queen“ in Essen leider absolut verfehlt+++

 
 

EURE FAVORITEN