Essen

Senior bricht in Essener Bank zusammen - Kunden ließen ihn liegen: Prozess gegen Essener beginnt heute

Vier Angeklagte müssen sich wegen unterlassener Hilfeleistung am Montag vor dem Essener Landgericht verantworten.
Vier Angeklagte müssen sich wegen unterlassener Hilfeleistung am Montag vor dem Essener Landgericht verantworten.
Foto: Polizei Essen / dpa
  • Im Oktober 2016 bricht ein Senior in einer Bank zusammen
  • Statt zu helfen, lassen mindestens vier Kunden den Mann einfach liegen
  • Am Montag beginnt der Prozess im Essener Landgericht

Essen. Einmal stürzte er um, ein zweites Mal kurz darauf. Mit dem Kopf gegen die Fliesenkante. Der dritte Sturz ist zu viel. Der 83 Jahre alte Essener bleibt regungslos liegen, in der Deutschen Bank Filiale in Essen-Borbeck. Eine Minute lang, dann sind es fünf.

Erst zwanzig Minuten später ruft ein Bankkunde den Rettungsdienst. Dazwischen passiert der Skandal. Mindestens vier Personen tätigen ihre Bankgeschäfte, steigen über den hilflosen Mann. Helfen nicht. Und sind deshalb jetzt angeklagt. Unterlassene Hilfeleistung lautet der Vorwurf der Essener Staatsanwaltschaft. Der Mann starb später im Krankenhaus.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Massenschlägerei am Rande von „Essen Original“ - 40 Leute haben sich am Hauptbahnhof geprügelt

Kreativer Coup oder ein Flop? „DIE PARTEI“ wirbt in Essen mit leeren Plakaten

-------------------------------------

Der Fall aus dem Oktober 2016 machte deutschlandweit Schlagzeilen. Viele Menschen reagierten fassungslos angesichts der fehlenden Hilfsbereitschaft der vier Bankkunden.

Gegen drei Angeklagte wird der Prozess am Montag beginnen. Die Vorwürfe gegen einen vierten Angeklagten werden separat verhandelt, weil dessen Gesundheitszustand geklärt werden muss. (ds)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen