Essen

Schwarzfahrer rastet am Essener Hauptbahnhof aus und zeigt Polizisten den „Hitlergruß“

Der Schwarzfahrer bezeichnete die Polizisten als Rassisten. (Symbolbild)
Der Schwarzfahrer bezeichnete die Polizisten als Rassisten. (Symbolbild)
Foto: Socrates Tassos / FUNKE Fotoservices

Essen. Bei seiner Durchsuchung am Essener Hauptbahnhof hat ein Mann (26) am späten Dienstagabend Polizisten beleidigt und den „Hitlergruß“ gezeigt.

Zuvor fuhr der 26-Jährige gegen 23 Uhr ohne gültige Fahrkarte mit der S-Bahn von Wattenscheid nach Essen. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn übergab den Schwarzfahrer daraufhin am Hauptbahnhof an die Polizei.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Essen: Frau (95) stirbt nach schwerem Verkehrsunfall in Rüttenscheid

Prozess gegen Samir B.: Er soll seine junge Verlobte in Gelsenkirchen mit einem Beil getötet haben - danach feierte er in der Disco

• Top-News des Tages:

„heute-show“ fliegt am Freitag aus dem ZDF-Programm – das steckt dahinter

Neue Regeln! Das ändert sich jetzt alles bei der Steuererklärung

-------------------------------------

Weil sich der 26-Jährige nicht ausweisen wollte, waren die Beamten dazu gezwungen, den Mann zu durchsuchen. Dabei beleidigte der Schwarzfahrer die Polizisten als Rassisten und zeigte ihnen den verbotenen „Hitlergruß“.

Jetzt erwartet den 26-Jährigen ein Strafverfahren wegen Schwarzfahrens, Beleidigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. (ak)

+++++++++
Du willst immer wissen, was in Essen los ist? Dann klicke hier und hol dir den kostenlosen Essen-Newsletter von DER WESTEN.

 
 

EURE FAVORITEN