Essen

„Schwarzfahrer“ im RE 1 greift Bundespolizisten an

Foto:  Franz-Peter Tschauner/Archiv
  • Schwarzfahrer wird in RE 1 erwischt
  • Er versucht Bundespolizisten schlagen
  • Beamten können ihn überwältigen

Essen. Als Kontrolleure einen „Schwarzfahrer" im Regionalexpress 1 erwischten, wollte der Mann den Zug nicht verlassen. Da rückte am Freitagmorgen die Bundespolizisten am Essener Hauptbahnhof an.

Mann hatte kein Ticket

Der Kameruner (33) hatte keinen Fahrausweis für die Fahrt von Dortmund nach Essen. Auch auf Nachfrage der Beamten, konnte der Mann kein Ticket vorzeigen.

Holt nach Polizisten zum Schlag aus

Als die Beamten den polizeibekannten Mann aus dem Zug begleiten wollten, holte er zum Schlag aus. Die Beamten handelten geistesgegenwärtig. Noch auf dem Bahnsteig konnten sie dem Dortmunder überwältigen und in Handschellen zur Wache bringen.

Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Erschleichen von Leistungen.

Weitere Nachrichten:

„Er hat meiner Tochter das Leben gerettet“: So bewegend trauert Essen um Kinderarzt Wolfgang Terdenge (†)

Mittelleitplanke wirkte wie eine Sprungschanze - Darum war die A52 am Vormittag voll gesperrt

Die Duisburger Polizei erklärt: Darum steht Marxloh nicht auf der Liste „verrufener Orte“

 
 

EURE FAVORITEN