Essen

Schreckliche Verfolgungsjagd an Essener S-Bahnhof - junge Frau wird in Grünanlage missbraucht

Eine junge Frau wurde in einer Grünanlage missbraucht.
Eine junge Frau wurde in einer Grünanlage missbraucht.
Foto: Imago (Symbolbild)

Essen. Eine grausame Verfolgung erlebte ein junges Mädchen am Samstagmorgen zwischen 8.30 und 9 Uhr in Essen-Steele.

Sie fuhr mit der S1 in Richtung Solingen. Am Bochumer Hauptbahnhof stieg ein Mann ein. Aus unbekanntem Grund fuhr die S1 nicht durch bis nach Solingen, sondern nur bis Essen-Steele-Ost.

Bereits im Zug sprach der Verdächtige die junge Frau an und erkundigte sich nach einer Haltstelle am Oberhausener Hauptbahnhof.

-------------------------------------

• Mehr Nachrichten:

Schwerer Unfall am Essener Hauptbahnhof - vier Verletzte, Straße gesperrt

Silbersee in Haltern - Essener (22) und Düsseldorfer (23) sterben nach Badeunglück

Großartige Zivilcourage: Männer überwältigen brutale Räuber nach Angriff auf Frau

-------------------------------------

Der Sexualstraftäter folgte ihr in eine Grünanlage

Als beide Fahrgäste die S-Bahn an der Endhaltestelle verließen, folgte der Mann seinem Opfer. An der Straße „Neuholland“ betrat das Mädchen eine Grünanlage, die sich neben den Bahngleisen befindet. Auf Höhe der Steeler Polizeiwache, nur auf der anderen Seite der Gleise, griff der Sexualstraftäter das Mädchen an. Die Polizei spricht von einem „vollendeten Sexualdelikt“.

Die Kriminalpolizei fahndet nicht nur in Essen, sondern auch in Bochum und Oberhausen nach dem Mann. Möglicherweise haben Überwachungskameras den Beschuldigten eingefangen.

Der Mann wird wie folgt beschrieben:

  • Dunkelhäutig
  • Vermutlich älter als 30 Jahre
  • Zwischen 1,80 und 1,90 Meter
  • Muskulös
  • Er trug eine graue Stoffmütze und eine reggaefarbende (rot-gelb-grün) Halskette

Falls du etwas beobachtet oder Hinweise hast, wende dich bitte unter der Nummer 0201-8290 an die Essener Polizei.

(mb)

EURE FAVORITEN