Essen

Currynudeln gegen Pizza: Wilde Essensschlacht in der S1 sorgt für Polizeieinsatz

In der S1 eskalierte in der Nacht zu Sonntag ein Streit. (Symbolfoto)
In der S1 eskalierte in der Nacht zu Sonntag ein Streit. (Symbolfoto)
Foto: Daniel Schreckenberg

Essen. Was war denn da bitte los? In der S1 lieferten sich in der Nacht zu Sonntag zwei Männer eine wahre Essensschlacht.

Der Essener (35) und der Dortmunder (40) waren laut Zeugenaussagen gegen 0.30 Uhr in der S1 aneinandergeraten.

Erst entstand ein Handgemenge, dann nutzten die beiden Streithähne ihr mitgebrachtes Essen als Wurfgeschoss.

S1: Streithähne bewerfen sich mit Pizza und Currynudeln

Erst feuerte der Dortmunder ein Stück Pizza auf den Essener. Der erwiderte den Angriff und warf mit seinen Currynudeln auf seinen Kontrahenten. Dabei sauten sie sich gegenseitig und auch das Abteil der S1 ein.

------------------------------------

• Mehr Themen:

U-Bahn-Prototyp bleibt in Bahnhof stecken: Rheinbahn machte bei neuen Zügen entscheidenden Fehler

Direkt an der Emscher: Hier soll zwischen Essen und Bottrop ein neues Stadtzentrum entstehen

• Top-News des Tages:

Tragödie in Herne: Baby (5 Monate) stirbt nach Sturz aus Fenster – Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen

FC Schalke 04: Fortuna-Ultras provozieren S04-Fans vor Choreo mit diesem Zettel

-------------------------------------

Bei der Einfahrt in den Hauptbahnhof Essen griff die Polizei ein. Einsatzkräfte gingen in die S1, trennten die beiden Streitbeteiligten und machten ihnen klar, dass man mit Essen nicht spielt.

+++ Die Helden von der S1 – Warum diese Security-Mitarbeiter der Bahn den härtesten Job haben +++

Polizeieinsatz nach Essensschlacht: Anzeige und Bußgeld

Beide bezichtigten sich gegenseitig, den Streit vom Zaun gebrochen zu haben. Deshalb wurde auch gegen beide ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Außerdem mussten beide ein Bußgeld von je 25 Euro bezahlen.

Immer wieder kommt es – besonders in den Nächten des Wochenendes – in der S1 zu Auseinandersetzungen.

Meist hat übermäßiger Alkoholgenuss einen Anteil an Streits und Prügeleien. Deshalb setzt die Deutsche Bahn bereits seit einiger Zeit verstärkt Sicherheits-Mitarbeiter in den Zügen ein. (dso)

 
 

EURE FAVORITEN