Anzeige
Essen

Bye, bye Hitzewelle! Heftiger Temperatursturz im Ruhrgebiet sorgt für abruptes Ende des Hochsommers

Foto: dpa
Anzeige

Essen. Wohl zum letzten Mal in diesem Jahr kannst du am heutigen Donnerstag schwitzende und jammernde Menschen beobachten. Ab Freitag ist der Hochsommer vorbei!

Ein Tiefdruckgebiet, das sich über Nacht im Westen Deutschlands breit macht, sorgt für einen heftigen Temperatursturz. „Die Pelzmäntel braucht man noch nicht vom Dachboden holen. Doch nach der Hitzewelle werden einem die Temperaturen kühl vorkommen“, erklärt Dominik Jung, Meteorologe des Onlineportals wetter.net.

------------------------------------

• Mehr Themen aus dem Revier:

Schwerer Unfall in Essen: Lkw-Fahrer platzt mitten in die Bergungsarbeiten – und erlaubt sich diese unglaubliche Dreistigkeit

Anzeige

Duisburg: Polizei findet toten Mann (47) in dessen Wohnung – war es Mord?

• Top-News des Tages:

Michael Schumacher: Ex-Manager Willi Weber verrät: „Niemand ahnt auch nur, wie es Michael gesundheitlich geht“

Rettungskräfte wollen toten Mann bergen – was seine Hunde dann machen, versetzt ein ganzes Dorf in Aufregung

-------------------------------------

Konnten am Donnerstag im Ruhrgebiet noch bis zu 30 Grad gemessen werden, wird das Thermometer am Freitag kaum über die 20-Grad-Marke klettern. Ein leichter Wind, einige Wolken und gegen Abend auch etwas Regen tun für die gefühlte Temperatur ihr Übriges.

Hochsommer im Ruhrgebiet vorbei

Auch der Samstag wird wechselhaft, nicht wärmer als 18 Grad und kann Schauer und vielleicht sogar Gewitter bringen. Am Sonntag gehen die Temperaturen dann wieder leicht nach oben.

Mit etwas Glück erwarten uns Mitte nächster Woche dann wohlig warme 27 Grad. Die große Hitzewelle ist aber wohl vorbei. (dso)

Anzeige
Fr, 10.08.2018, 10.49 Uhr