Ruhrgebiet: Mehrere Taxis überfallen! Mysteriöse Überfall-Serie versetzt Fahrer in Angst und Schrecken

Ein Taxiräuber überfiel mehrere Fahrer im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Ein Taxiräuber überfiel mehrere Fahrer im Ruhrgebiet. (Symbolbild)
Foto: dpa

Seit Sonntag treibt ein Taxiräuber sein Unwesen im Ruhrgebiet. Insgesamt drei Mal wurden in verschiedenen Städten Taxifahrer bedroht und ausgeraubt. Dabei trägt der unbekannte Mann immer dieselbe Handschrift. Die Polizei geht höchstwahrscheinlich von ein und demselben Täter aus.

Dabei stieg der mutmaßliche Täter im Ruhrgebiet an den Hauptbahnhöfen von Essen, Gelsenkirchen und Bochum ins Taxi ein, um sich dann zwei Mal nach Bottrop zum Bahnhof und einmal in den Essener Norden fahren zu lassen.

Als er am Ziel angekommen war, zückte er ein Messer und bedrohte den Fahrer. Er forderte Geld, Handy und das Taxi. Dann fuhr der Taxiräuber ein Stück mit dem Auto davon und flüchtete anschließend zu Fuß.

Ruhrgebiet: Taxiräuber versetzt Fahrer und Angst und Schrecken

In einem Fall, bei dem der Fahrer sich wehren wollte, verletzte der Unbekannte den Mann leicht an der Hand.

So wird der tatverdächtige Taxiräuber beschrieben:

  • Er ist etwa 40 Jahre alt und 1,70 Meter groß.
  • Er hat eine schlanke bis normale Figur.
  • Er hat schwarze Haare und trägt einen Drei-Tage-Bart.
  • Bekleidet war er mit einer schwarzen Jeans, einer schwarzen Jacke und einem blauen Hemd.
  • Der Tatverdächtige soll türkisch und gebrochen Deutsch gesprochen haben.
  • Er hatte ein ungepflegtes Erscheinungsbild.

Der erste Taxiraub ereignete sich am Sonntag gegen 19 Uhr in Essen. Er ließ sich bis zur Kraneburgerstraße in Bottrop kutschieren. Dann zog er das Messer und nahm Reißaus.

------------------------------------

• Mehr Themen aus der Region:

Brand in Essen: Gaffer-Kind (11) rastet aus und beschimpft die Einsatzkräfte – Polizei reagiert brillant

A1: Radfahrer fährt über die Autobahn – als die Polizei kommt, wird er richtig dreist

• Top-News des Tages:

Pärchen knutscht auf Urlaubsfoto – entsetzlich, was im Vordergrund zu sehen ist

Lkw-Fahrer sorgt mit DIESEM entsetzlichen Schriftzug für Wut im Netz – das hat jetzt Konsequenzen

-------------------------------------

Am Dienstag gegen 18 Uhr dann die nächste Tat: diesmal von Gelsenkirchen nach Essen. An der Ruhrglasstraße in Essen versuchte der Fahrer sich noch zu wehren und wurde leicht verletzt. An der Arenbergstraße ließ der Täter das Taxi schließlich stehen.

Polizei suchte mit Hubschrauber nach dem Flüchtigen

Der letzte Fall passierte am Mittwochabend in Bochum. Hier wollte der unbekannte Taxiräuber gegen 19 Uhr wieder nach Bottrop gebracht werden. In Höhe der Straße Lichtenhorst zückte der Mann das Messer und hielt es dem Fahrer von hinten an den Hals.

Zum Glück wurde der 60-Jährige bei dem Angriff nicht verletzt. Hier war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Doch die Suche nach dem Täter blieb erfolglos.

Wenn du etwas gesehen hast und Hinweise geben kannst, dann melde dich bei der Polizei unter der kostenlosen Telefonnummer 0800 2361 111. (js)

 
 

EURE FAVORITEN