Essen

Helfer springt aus Bus, um Oma (89) zu helfen - Busfahrer fährt einfach weiter

Eine Busfahrerin hat einen Mann einfach zurückgelassen, der einer Oma geholfen hatte.
Eine Busfahrerin hat einen Mann einfach zurückgelassen, der einer Oma geholfen hatte.

Essen. Drama bei der Ruhrbahn: In Essen ist ein behinderter Fahrgast aus der Buslinie 174 ausgestiegen, um einer Seniorin zu helfen. Wie die berichtet, half der 89-Jährigen ihre Tochter dabei, ins Auto zu steigen.

Die Frau konnte sich allerdings nicht mehr alleine halten. Nachdem der Fahrgast diese Situation beobachtet hatte, stieg er kurzerhand aus dem Bus, der wegen eines im Weg stehenden Autos gerade halten musste, aus.

Helfer will zurück zum Bus – doch der war einfach weitergefahren

Eigenen Angaben nach habe er der Busfahrerin dabei gesagt, dass sie auf ihn warten solle.

Nachdem er der Oma geholfen hatte, wollte sich der Helfer zum Bus zurückbegeben. Doch dann kam die Ernüchterung: Der Bus war einfach weitergefahren – mitsamt seines Rucksacks. Den konnte der Helfer später wieder im Fundbüro abholen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Drama am Karnevalsabend in Köln-Kalk: Mann (51) von Zug erfasst und getötet

Karneval in Köln: Vergewaltigung, 14 sexuelle Belästigungen und ein tödlicher Unfall

• Top-News des Tages:

„Bahnfahren macht aggressiv und führt zu psychischen Störungen!" – Leser regen sich über Unzuverlässigkeit der Deutschen Bahn in NRW auf

Krankheits-Drama: Silvia Wollny wendet sich mit Schreckensnachricht an ihre Fans

-------------------------------------

Tochter der Senioren: "So glücklich darüber, dass er mir spontan geholfen hatte"

„Ich war so glücklich darüber, dass er mir spontan geholfen hatte“, erzählte die Tochter der 89-Jährigen später.

Auch die Ruhrbahn äußerte sich zum Vorfall. Was sie dazu sagte, dass die Busfahrerin den Helfer in Essen einfach zurückließ, kannst du bei der nachlesen. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN