Restaurant „Délicieux“ auf der Rüttenscheider trägt Namen zurecht

Inhaber Hannes Schmitz und Chefkoch Maksim Zitnikov bieten im Rüttenscheider Restaurant „Délicieux“ gehobene Küche zu moderaten Preisen.
Inhaber Hannes Schmitz und Chefkoch Maksim Zitnikov bieten im Rüttenscheider Restaurant „Délicieux“ gehobene Küche zu moderaten Preisen.

Essen. Es ist ein ganz normaler Freitagabend auf der Rüttenscheider Straße: Draußen tobt das Leben, die Kneipen sind voll. Nur im „Délicieux“ herrscht Ruhe. Gerade mal ein Tisch ist besetzt, als wir das kleine Restaurant betreten, das der bekannte Gastronom Hannes Schmitz gemeinsam mit dem Koch Maksim Zitnikov im vergangenen Dezember eröffnet hat. Liegt es am spartanischen Interieur mit Möbeln im Louis-XV-Stil des 18. Jahrhunderts oder an der ambitionierten Speisekarte? Wir lassen uns jedenfalls nicht abschrecken, und das ist gut so.

Kaum Platz genommen, gibt´s als Appetithäppchen ein Gläschen Prosecco und ein mit Poularde gefüllter Wrap mit Salat und selbst gemachter Barbecuesauce...mmhhh. Was folgt, ist ein Gaumenfest mit minimalen Kritikpunkten: Die Brandade vom Zander auf Kresse-Smetana und Mangoldsalat (9,50 Euro) entpuppt sich als köstlich frittierte Fischfrikadelle auf Creme fraîche. Nur den Salat suche ich vergebens; gerade mal drei Blättchen zieren den Teller. Ungewöhnlich ist auch die Terlano-Weinsuppe mit Quittenravioli (8,50 Euro). Leider übertönt der Portweingeschmack die Teigtaschen.

Feine regionale Küche mit französischem Einschlag

Der Skrei und Pulpo auf schwarzem Püree und Artischocken-Taggiasche-Oliven-Ragout (19,50 Euro) hält, was er verspricht: Zart und frisch ist der weiße Winterkabeljau, bissig der Pulpo, akzentreich das Ragout. Ein weiterer Höhepunkt ist die Oldenburger Entenbrust an Petersilienwurzel-Ravioli (19,50 Euro). Auf den Punkt gebraten harmoniert sie perfekt mit dem feinen Geschmack der selbst gemachten Ravioli.

Essen und Trinken Dank der übersichtlichen Portionen bleibt noch genügend Platz für ein Dessert. Zwar ist der Frühling bereits da, doch die Kirsche im Schnee (8,50 Euro) klingt nicht nur verlockend, sondern ist ein sahniges Gedicht im Biskuitteig. Süß und sauer gibt sich dagegen die Crème Caramel mit Zitrusfruchtsalat (8,50 Euro) - doch die Vereinigung dieser gleichstarken Partner kann meine Geschmacksknospen nicht wirklich überzeugen.

Trotzdem: Das „Délicieux“ trägt seinen Namen zu recht. Maksim Zitnikov zaubert feine regionale Küche mit französischem Einschlag, die es zu entdecken gilt.

Restaurant „Délicieux“, Rüttenscheider Str. 143, 770707, Öffnungszeiten Dienstag bis Samstag ab 18 Uhr

Weitere Gastro-Kritiken und Ausgehtipps finden Sie auf unserer Spezialseite „Essen kulinarisch“

 
 

EURE FAVORITEN