Rellinghauser weihen Blumenampeln und Spielplatz ein

Rellinghausen.  Unter dem Motto „Blumenkorso“ wird am Samstag, 21. Mai, von 10.45 bis 18 Uhr in Rellinghausen gefeiert. Dazu lädt die Bürgerschaft ein. Um 10.45 Uhr eröffnet Bezirksbürgermeister Gerhard Barnscheidt (SPD) den komplett erneuerten und erweiterten Spielplatz zwischen der Kirche St. Lambertus und dem Stiepelturm. Seit einem Jahr liefen die Vorarbeiten, jetzt wird der Spielplatz eingeweiht. „Die ursprüngliche Idee war, die Spielgeräte, die wegen der Bauarbeiten der Stadtwerke im Walpurgistal abgebaut werden mussten, für die Kinder in Rellinghausen nutzbar zu machen“, so Johannes Stoll, Vorsitzender der Bürgerschaft. Der neue Spielplatz übertreffe jetzt aber alle Erwartungen. Die Leiterin der Kita St. Lambertus habe die Patenschaft für den Spielplatz übernommen.

Um 11 Uhr werden die 22 neuen Blumenampeln eingeweiht, die die historisch anmutenden Laternen auf dem Stiftplatz und im Umfeld des Blücherturms seit einigen Tagen schmücken. Die Pflege der Blumen übernehmen Vertreter der Bürgerschaft, der katholischen Gemeinde, der Werbegemeinschaft WIR und Anwohner. Die Gäste sind dann zu einem Rundgang eingeladen. Für die musikalische Begleitung sorgen die „Friends of Dixieland“. Am Blücherturm, Am Stift 9, findet gegen 11.25 Uhr ein Platzkonzert statt. Ebenfalls eingeweiht wird um 12 Uhr der neu gestaltete Zaun am Kaiser-Wilhelm-Denkmal sowie eine neue Übersichtstafel zu den Stationen des Rellinghauser Denkmalpfades. Sie steht am Evag-Wartehäuschen am Stiftplatz und wurde unter dem Oberbegriff „Ruhrperlen“ von der Werdener Bürgerschaft initiiert. Die Bezirksvertretung hatte sich laut Stoll an den Blumenampeln und der Zaun-Gestaltung finanziell beteiligt.

Ab 15 Uhr wird auf dem Stiftplatz mit Speisen, Getränken und Info-Ständen der Rellinghauser Institutionen gefeiert.