Rein kann jeder, raus nicht...

Einsteigen, bitte! Bei der Evag kommt jeder in den Bus und in die Bahn. Nur raus nicht...

Eine Kundin steigt an der Haltestelle Ernestinenstraße in die 107 Richtung Bredeney. Endlich. Die Bahn hat schon ein paar Minuten Verspätung. Am Stop Krankenhaus Stoppenberg will sie vorne aussteigen. Sie drückt den Knopf. Doch die Tür öffnet nicht. Sie klopft an die Scheibe zur Fahrerkabine, um auf sich aufmerksam zu machen. Es hilft nichts. Der Zug fährt weiter.

Nächste Station: Herbertshof. Die Tür öffnet – die Kundin spricht den Fahrer an. „Ich musste doch vorhin raus“, klagt sie. Der Mann zuckt mit den Achseln. „Ja, aber ich habe Verspätung....“

Da soll mal noch einer behaupten, der ein oder andere Evag-Fahrer tue nicht alles, um den Fahrplan einzuhalten. Dieser Fahrer hat zwar nur einige Sekunden gespart, indem er die eine Kundin nicht aussteigen ließ.

Aber er kann ja noch üben. Zum Beispiel Nonstop durchfahren bis Bredeney. Dann ist er bestimmt pünktlich. Wetten?

EURE FAVORITEN