Essen

Regen und Frost: In den kommenden Tagen hat es sich mit dem Frühlingswetter vorerst erledigt

Der Deutsche Wetterdienst rechnet in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen mit flächendeckenden Niederschlägen und am Dienstag sogar mit Frost. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst rechnet in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen mit flächendeckenden Niederschlägen und am Dienstag sogar mit Frost. (Symbolbild)
Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

Essen.  Schirme und Regenjacken liegen in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen wahrscheinlich wieder im Trend: Der Deutsche Wetterdienst rechnet mit flächendeckenden Niederschlägen und am Dienstag sogar mit Frost.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Heftige Verfolgungsjagd von Essen bis Gelsenkirchen-Schalke: Fahrer landet im Krankenhaus

Feuerwehr löscht brennende Bahnmeisterei direkt an Gleisen in Essen-Altendorf

• Top-News des Tages:

Verwaltungsrichter äußern sich drastisch über Bivsis Eltern: „getrickst, betrogen und getäuscht, den Staat jahrelang vorgeführt“

Mann isst ein Jahr nur Kartoffeln – Das ist mit ihm passiert

-------------------------------------

Zwar sei das Wetter am Samstag und Sonntag mit 14 bis 16 Grad milde, dafür aber unbeständig, sagte eine Meteorologin des Deutschen Wetterdienstes. Immer wieder würden örtlich Schauer aufziehen.

Am Sonntag bereits geringe Gewitterwahrscheinlichkeit

Schon am Sonntag gebe es eine geringe Gewitterwahrscheinlichkeit, die am Montag ansteige. Flächendeckend sei am Dienstag mit Regenfällen zu rechnen.

Da sich die Sonne nicht blicken lässt, liegen die Temperaturen dann nur noch bei 5 bis 9 Grad. In der Nacht auf Mittwoch seien aufgrund der sinkenden Temperaturen und des abklingenden Regens Frost und sogar Glätte möglich. (jp)

 
 

EURE FAVORITEN